TIPPS
  • Harburg | SO 30 APR 17 | Gemeindesaal St. Johanniskirche 15.30 Uhr | Dokumentarfilm von 1971/72 über das Leben in der Kirchengemeinde St. Johannis | „man kann heute nicht links genug stehen“ | Klaus Wildenhahn gilt als einer der bedeutendsten deutschen Dokumentarfilmer. Das nachfolgende Gespräch mit Regisseur Klaus Wildenhahn und Christian Arndt, Vikar und späterer Pastor der St. Johanniskirche wird moderiert von Heike Riemann, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt  | Eintritt frei

    Klaus WILDENHAHN – Harburg bis Ostern

    Harburg | SO 30 APR 17 | Gemeindesaal St. Johanniskirche 15.30 Uhr | Dokumentarfilm von 1971/72 über das Leben in der Kirchengemeinde St. Johannis | „man kann heute nicht links genug stehen“ | Klaus Wildenhahn gilt als einer der bedeutendsten deutschen Dokumentarfilmer. Das nachfolgende Gespräch mit Regisseur Klaus Wildenhahn und Christian Arndt, Vikar und späterer Pastor der St. Johanniskirche wird moderiert von Heike Riemann, Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt | Eintritt frei

    Beitrag lesen...

  • Zum 07. Juli 2017 nähert sich der 20. Todestag der legendären Hamburg-Harburger Kulturikone HEINO JAEGER | Mit dem Porträt des Harburger Malers, Kabarettisten, Performance-Künstlers und Radio-Moderators setzt Dokumentarfilmer Gerd Kroske seine Porträtserie prominenter Hamburger Persönlichkeiten fort | Wer war Heino Jaeger? Loriot verehrte ihn als großen Humoristen. Eckhard Henscheid nannte ihn den „Mozart der Komik“. Dennoch ist HEINO JAEGER der wohl unbekannteste unter den großen deutschen Komikern. „Wir haben ihn wohl nicht verdient“, schlussfolgerte Loriot. Auch 20 Jahre nach Heino Jaegers Tod ist der frühe Radiokultstar der ewige Geheimtipp.

    HEINO JAEGER – look before you kuck | 20. Todestag

    Zum 07. Juli 2017 nähert sich der 20. Todestag der legendären Hamburg-Harburger Kulturikone HEINO JAEGER | Mit dem Porträt des Harburger Malers, Kabarettisten, Performance-Künstlers und Radio-Moderators setzt Dokumentarfilmer Gerd Kroske seine Porträtserie prominenter Hamburger Persönlichkeiten fort | Wer war Heino Jaeger? Loriot verehrte ihn als großen Humoristen. Eckhard Henscheid nannte ihn den „Mozart der Komik“. Dennoch ist HEINO JAEGER der wohl unbekannteste unter den großen deutschen Komikern. „Wir haben ihn wohl nicht verdient“, schlussfolgerte Loriot. Auch 20 Jahre nach Heino Jaegers Tod ist der frühe Radiokultstar der ewige Geheimtipp.

    Beitrag lesen...

  • Harburg | SO 21 MAI 17 | Archäologisches Museum | 10 - 17 Uhr | Eintritt frei | Das Archäologische Museum Hamburg öffnet seine Türen zum Internationalen Museumstag. Das Ereignis, das jährlich vom Internationalen Museumsrat (ICOM) ausgerufen wird und auf die Vielfalt der Museumslandschaft aufmerksam macht, jährt sich in diesem Jahr in Deutschland zum 40. Mal. „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ lautet das diesjährige Motto des Internationalen Museumstages. Der Eintritt in das Museum und die Veranstaltungen sind am IMT kostenfrei!

    Internationaler Museumstag | Archäologisches Museum Hamburg

    Harburg | SO 21 MAI 17 | Archäologisches Museum | 10 - 17 Uhr | Eintritt frei | Das Archäologische Museum Hamburg öffnet seine Türen zum Internationalen Museumstag. Das Ereignis, das jährlich vom Internationalen Museumsrat (ICOM) ausgerufen wird und auf die Vielfalt der Museumslandschaft aufmerksam macht, jährt sich in diesem Jahr in Deutschland zum 40. Mal. „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ lautet das diesjährige Motto des Internationalen Museumstages. Der Eintritt in das Museum und die Veranstaltungen sind am IMT kostenfrei!

    Beitrag lesen...

  • Stade | SA 29 APR 2017 | Schwedenspeicher | Container Art Care | Ausstellung bis 27. Mai 2017 |  Das Kunstprojekt verdeutlicht spielerisch und anschaulich die Zukunftsprobleme unserer Welt: Umweltschutz, Menschenrechte, globale Verantwortung, soziale Gerechtigkeit, Freiheit. Diese Themen werden, in vom Künstler gestalteten Groß-Containern, in Form von interaktiven Installationen umgesetzt. Der Betrachter erfährt und erlebt – auch mithilfe seines Smartphones – hautnah die Brisanz und wird dazu ermutigt, Stellung zu beziehen | Eintritt: 5,-

    RUDI FISCHER – Container Art Care – Interaktive SozioSkulptur | Stade

    Stade | SA 29 APR 2017 | Schwedenspeicher | Container Art Care | Ausstellung bis 27. Mai 2017 | Das Kunstprojekt verdeutlicht spielerisch und anschaulich die Zukunftsprobleme unserer Welt: Umweltschutz, Menschenrechte, globale Verantwortung, soziale Gerechtigkeit, Freiheit. Diese Themen werden, in vom Künstler gestalteten Groß-Containern, in Form von interaktiven Installationen umgesetzt. Der Betrachter erfährt und erlebt – auch mithilfe seines Smartphones – hautnah die Brisanz und wird dazu ermutigt, Stellung zu beziehen | Eintritt: 5,-

    Beitrag lesen...

  • Harburger Theater | DO 04 Mai 17 | inszenierte ( szenische ) Lesung 20 Uhr | NEULAND - das ist ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Die Autorin trank 365 Tage lang keinen Alkohol, meditierte jeden Morgen, lernte Gitarre spielen und auf fast alles zu verzichten, was richtig gut schmeckt. Sie hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in ihrem Leben lange, blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Sie lernte einen Stall und ihr Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf sich selbst.

    Ildikó von Kürthy mit Jörg Thadeusz – NEULAND

    Harburger Theater | DO 04 Mai 17 | inszenierte ( szenische ) Lesung 20 Uhr | NEULAND - das ist ein Selbstversuch in Selbsterfahrung. Die Autorin trank 365 Tage lang keinen Alkohol, meditierte jeden Morgen, lernte Gitarre spielen und auf fast alles zu verzichten, was richtig gut schmeckt. Sie hatte zum ersten und wohl auch zum letzten Mal in ihrem Leben lange, blonde Haare, Idealgewicht und monatelang keine Schokolade im Haus. Sie lernte einen Stall und ihr Leben auszumisten, glücklicher zu sein, auf den Fingern zu pfeifen und manchmal auch auf sich selbst.

    Beitrag lesen...

  • Rothenburgsort | SA 06 MAI 17 | Entenwerder Elbpark 14 – 22 Uhr | open-air | Elektronische Freilufttanzveranstaltung im Grünen | progressive / psytrance / techno / elektro | Eintritt: 3,- | Alljährlich, zum Auftakt der Open-Air-Saison findet in Hamburg, immer zeitnah mit dem Hafengeburtstag, das “ov-silence summer opening” statt. Diese Veranstaltung hat sich, mit bis zu 10.000 Gästen, zu einer der größten Open Airs für elektronische Tanzmusik in Norddeutschland entwickelt.

    SUMMER OPENING 2017 | Entenwerder Elbpark

    Rothenburgsort | SA 06 MAI 17 | Entenwerder Elbpark 14 – 22 Uhr | open-air | Elektronische Freilufttanzveranstaltung im Grünen | progressive / psytrance / techno / elektro | Eintritt: 3,- | Alljährlich, zum Auftakt der Open-Air-Saison findet in Hamburg, immer zeitnah mit dem Hafengeburtstag, das “ov-silence summer opening” statt. Diese Veranstaltung hat sich, mit bis zu 10.000 Gästen, zu einer der größten Open Airs für elektronische Tanzmusik in Norddeutschland entwickelt.

    Beitrag lesen...

  • Harburg | MI 10 MAI 17 | Technische Uni 19 Uhr Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5 | Klassikkonzert: Solo-Piano & Kammermusik-Ensemble | Eintritt frei | Der Pianist Stefan Bonev eröffnet den Abend mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Sergej Prokofjew. Anschließend interpretieren Zhasulan Abdykalykor (Trompete) und Timur Gatov (Klavier) Werke von Joseph Haydn, Leopold Mozart, Vincent Bach und Alexander Goedicke.

    TUHH KLASSIK – Konzert Mai 2017

    Harburg | MI 10 MAI 17 | Technische Uni 19 Uhr Audimax I, Am Schwarzenberg-Campus 5 | Klassikkonzert: Solo-Piano & Kammermusik-Ensemble | Eintritt frei | Der Pianist Stefan Bonev eröffnet den Abend mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart, Johannes Brahms und Sergej Prokofjew. Anschließend interpretieren Zhasulan Abdykalykor (Trompete) und Timur Gatov (Klavier) Werke von Joseph Haydn, Leopold Mozart, Vincent Bach und Alexander Goedicke.

    Beitrag lesen...

  • Harburg | Kunstverein | Ausstellung bis 04 JUN 17 | Eintritt frei | Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland hat die südafrikanische Künstlerin Bianca Baldi im Kunstverein Harburger Bahnhof eine textile Rauminstallation entworfen, ein schwebendes Labyrinth, in dessen begehbaren Räumen Skulpturen und eine neue Videoarbeit präsentiert werden.

    BIANCA BALDI – Eyes in the Back of Your Head

    Harburg | Kunstverein | Ausstellung bis 04 JUN 17 | Eintritt frei | Für ihre erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland hat die südafrikanische Künstlerin Bianca Baldi im Kunstverein Harburger Bahnhof eine textile Rauminstallation entworfen, ein schwebendes Labyrinth, in dessen begehbaren Räumen Skulpturen und eine neue Videoarbeit präsentiert werden.

    Beitrag lesen...

  • VIDEO | Aufzeichnung des Eröffnungskonzertes der Hamburger Elbphilharmonie vom MI 11 JAN 2017 / ARTE Concert in 360° | Werke u.a. von Beethoven, Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Rihm, Wagner und Zimmermann. Am 11. Januar 2017 eröffneten Thomas Hengelbrock und das NDR Elbphilharmonie Orchester die Elbphilharmonie in Hamburg. Damit hat für das Orchester eine neue Ära begonnen: Es zog als Residenzorchester in die Elbphilharmonie ein und fand dort nach 70 Jahren Orchestergeschichte eine feste musikalische Heimat.

    Eröffnungskonzert der Elbphilharmonie Hamburg – Zum Raum wird hier die Zeit

    VIDEO | Aufzeichnung des Eröffnungskonzertes der Hamburger Elbphilharmonie vom MI 11 JAN 2017 / ARTE Concert in 360° | Werke u.a. von Beethoven, Cavalieri, Liebermann, Messiaen, Praetorius, Rihm, Wagner und Zimmermann. Am 11. Januar 2017 eröffneten Thomas Hengelbrock und das NDR Elbphilharmonie Orchester die Elbphilharmonie in Hamburg. Damit hat für das Orchester eine neue Ära begonnen: Es zog als Residenzorchester in die Elbphilharmonie ein und fand dort nach 70 Jahren Orchestergeschichte eine feste musikalische Heimat.

    Beitrag lesen...

  • Harburg | In der Mitte der Schlossinsel befindet sich das im 19. Jahrhundert zum Wohngebäude degenerierte Restgebäude Harburger Schloss. Hier soll im historischen Keller eine Außenstelle des Helms-Museums entstehen. Ab Herbst 2017 könnte in den historischen Räumlichkeiten die Geschichte Harburgs bis zur Industrialisierung präsentiert werden. Drei Räume mit insgesamt 120 Quadratmetern Fläche stehen im Keller zur Verfügung, darunter das letzte noch vorhandene gotische Gewölbe, das als ältester erhaltener Raum Hamburgs gilt. Damit würde das quasi "tote" Helms-Museum ( Harburger Stadtgeschichte ) zumindest zu einem kleinen Teil wieder lebendig.

    HOREBURG | Das HARBURGER SCHLOSS im Binnenhafen

    Harburg | In der Mitte der Schlossinsel befindet sich das im 19. Jahrhundert zum Wohngebäude degenerierte Restgebäude Harburger Schloss. Hier soll im historischen Keller eine Außenstelle des Helms-Museums entstehen. Ab Herbst 2017 könnte in den historischen Räumlichkeiten die Geschichte Harburgs bis zur Industrialisierung präsentiert werden. Drei Räume mit insgesamt 120 Quadratmetern Fläche stehen im Keller zur Verfügung, darunter das letzte noch vorhandene gotische Gewölbe, das als ältester erhaltener Raum Hamburgs gilt. Damit würde das quasi "tote" Helms-Museum ( Harburger Stadtgeschichte ) zumindest zu einem kleinen Teil wieder lebendig.

    Beitrag lesen...

  • Harburg | Doppelausstellung bis 14. Mai 2017: Archäologisches Museum Hamburg und das Museum für Völkerkunde. Das Archäologische Museum wird in seinen Räumen die Teilausstellung “Die Kunst der Mammutjäger” präsentieren. Zu den beeindruckendsten Ausstellungsobjekten gehört ein fast vier Meter hohes Mammut.

    EisZeiten – Die Kunst der Mammutjäger

    Harburg | Doppelausstellung bis 14. Mai 2017: Archäologisches Museum Hamburg und das Museum für Völkerkunde. Das Archäologische Museum wird in seinen Räumen die Teilausstellung “Die Kunst der Mammutjäger” präsentieren. Zu den beeindruckendsten Ausstellungsobjekten gehört ein fast vier Meter hohes Mammut.

    Beitrag lesen...

  • BUCH - TIPP | Das, mit historischem Bildmaterial versehene, Buch über den Harburger Binnenhafen liegt zum kostenlosen Download bereit. Der Harburger Binnenhafen ist eine Entdeckung wert: Ein geschichtsträchtiger, vitaler Ort mit zahlreichen Denkmälern, mit interessanten, innovativen Denkmalprojekten, für die sich bemerkenswert viele Menschen einsetzen und darüber spannende Geschichten erzählen können. Seit 30 Jahren engagiert sich auch das Denkmalschutzamt im Harburger Binnenhafen.

    Denkmalwelt Harburger Binnenhafen

    BUCH - TIPP | Das, mit historischem Bildmaterial versehene, Buch über den Harburger Binnenhafen liegt zum kostenlosen Download bereit. Der Harburger Binnenhafen ist eine Entdeckung wert: Ein geschichtsträchtiger, vitaler Ort mit zahlreichen Denkmälern, mit interessanten, innovativen Denkmalprojekten, für die sich bemerkenswert viele Menschen einsetzen und darüber spannende Geschichten erzählen können. Seit 30 Jahren engagiert sich auch das Denkmalschutzamt im Harburger Binnenhafen.

    Beitrag lesen...

  • BUCH - TIPP | Seit Jahrhunderten sucht Hamburg nach seinen Wurzeln. Die legendäre Hammaburg ist dabei fast zum Mythos geworden. Diesem Mythos widmete das Archäologische Museum Hamburg eine große Ausstellung, die historische Überlieferungen mit den brandaktuellen archäologischen Grabungsergebnissen verknüpft und in den großen Kontext der mittelalterlichen Reichs- und Kirchenpolitik eingeordnet hat.

    Mythos HAMMABURG – Wie alles begann

    BUCH - TIPP | Seit Jahrhunderten sucht Hamburg nach seinen Wurzeln. Die legendäre Hammaburg ist dabei fast zum Mythos geworden. Diesem Mythos widmete das Archäologische Museum Hamburg eine große Ausstellung, die historische Überlieferungen mit den brandaktuellen archäologischen Grabungsergebnissen verknüpft und in den großen Kontext der mittelalterlichen Reichs- und Kirchenpolitik eingeordnet hat.

    Beitrag lesen...

  • BUCH - TIPP | Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis wuchs als Tochter griechischer Gastarbeiter in Hamburg-Harburg auf. Ihr Vater führte in Heimfeld einen Kiosk. Nach dem Tod ihres Vaters hat sie zusammen mit ihren ebenfalls minderjährigen Brüdern der Mutter bei der Arbeit im Kiosk geholfen: Noch bis zu ihrem 28. Lebensjahr jobbte sie sonntags im Kiosk. Wie Linda Zervakis es gegen jede Wahrscheinlichkeit aus dem Harburger Büdchen ins Schaufenster der Tagesnachrichten schaffte, das erzählt sie in ihrem Buch "Königin der bunten Tüte".

    LINDA ZERVAKIS – Geschichten aus dem HEIMFELDER KIOSK

    BUCH - TIPP | Tagesschau-Sprecherin Linda Zervakis wuchs als Tochter griechischer Gastarbeiter in Hamburg-Harburg auf. Ihr Vater führte in Heimfeld einen Kiosk. Nach dem Tod ihres Vaters hat sie zusammen mit ihren ebenfalls minderjährigen Brüdern der Mutter bei der Arbeit im Kiosk geholfen: Noch bis zu ihrem 28. Lebensjahr jobbte sie sonntags im Kiosk. Wie Linda Zervakis es gegen jede Wahrscheinlichkeit aus dem Harburger Büdchen ins Schaufenster der Tagesnachrichten schaffte, das erzählt sie in ihrem Buch "Königin der bunten Tüte".

    Beitrag lesen...

  • Harburg | In 2016 ist der 30. Jahrestag der Einweihung eines der bekanntesten Gegendenkmäler Deutschlands - das Harburger Mahnmal gegen Faschismus. Der Entwurf stammt von Esther Shalev-Gerz (geb. 1948) und Jochen Gerz (geb. 1940), die eine besondere Form der Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus beabsichtigten. Sie bauten 1986 eine bleiummantelte Säule von zwölf Metern Höhe auf, die als Schreibgrund für Unterschriften und Kommentare zur NS-Zeit genutzt werden sollte. In acht Schritten wurde die Stele vom 10.10.1986 bis zum 10.11.1993 in das Erdreich abgesenkt, um Platz für neue Kommentare zu schaffen und so ein deutliches Symbol für das Eingraben der Erinnerung zu gestalten.

    Harburger Mahnmal gegen Faschismus

    Harburg | In 2016 ist der 30. Jahrestag der Einweihung eines der bekanntesten Gegendenkmäler Deutschlands - das Harburger Mahnmal gegen Faschismus. Der Entwurf stammt von Esther Shalev-Gerz (geb. 1948) und Jochen Gerz (geb. 1940), die eine besondere Form der Auseinandersetzung mit der Zeit des Nationalsozialismus beabsichtigten. Sie bauten 1986 eine bleiummantelte Säule von zwölf Metern Höhe auf, die als Schreibgrund für Unterschriften und Kommentare zur NS-Zeit genutzt werden sollte. In acht Schritten wurde die Stele vom 10.10.1986 bis zum 10.11.1993 in das Erdreich abgesenkt, um Platz für neue Kommentare zu schaffen und so ein deutliches Symbol für das Eingraben der Erinnerung zu gestalten.

    Beitrag lesen...

  • BUCHPREIS |  Der Preisträger von HamburgLesen 2016 ist der Fotoband "Der Hafen. Fotografien des Hamburger Hafens 1930-1970" | Die Staatsbibliothek vergibt seit 2013 den Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst. Aus knapp 200 Büchern (Vorschlagsliste) wählte die Auswahlkommission 30 hervorragende Publikationen (Longlist) aus. Von diesen hat ein Expertenteam des wissenschaftlichen und kulturellen Lebens Hamburgs die sieben besten Titel ermittelt: Die Shortlist 2016.

    Hamburg LESEN – Der Buchpreis der Staatsbibliothek

    BUCHPREIS | Der Preisträger von HamburgLesen 2016 ist der Fotoband "Der Hafen. Fotografien des Hamburger Hafens 1930-1970" | Die Staatsbibliothek vergibt seit 2013 den Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst. Aus knapp 200 Büchern (Vorschlagsliste) wählte die Auswahlkommission 30 hervorragende Publikationen (Longlist) aus. Von diesen hat ein Expertenteam des wissenschaftlichen und kulturellen Lebens Hamburgs die sieben besten Titel ermittelt: Die Shortlist 2016.

    Beitrag lesen...

  • Hanne Darboven [ 1941 - 2009 ] gehört zu den international renommiertesten Konzept-Künstlerinnen. Am Montag, den 09. März 2009 verstarb Hanne Darboven im Alter von 67 Jahren in ihrem Wohnort Rönneburg, in Hamburg-Harburg.

    75. Geburtstagsjubiläum von HANNE DARBOVEN

    Hanne Darboven [ 1941 - 2009 ] gehört zu den international renommiertesten Konzept-Künstlerinnen. Am Montag, den 09. März 2009 verstarb Hanne Darboven im Alter von 67 Jahren in ihrem Wohnort Rönneburg, in Hamburg-Harburg.

    Beitrag lesen...

  • BUCH-TIPP | Der gebürtige Harburger Heinz Strunk mit seinem neuen Roman „Der goldene Handschuh“. Zum ersten Mal ein Buch des Autors und Musikers, das ohne autobiografische Züge auskommt. Unter insgesamt 15 Autoren wurde Heinz Strunk für den Preis der Leipziger Buchmesse 2016 nominiert.

    HEINZ STRUNK – Der goldene Handschuh

    BUCH-TIPP | Der gebürtige Harburger Heinz Strunk mit seinem neuen Roman „Der goldene Handschuh“. Zum ersten Mal ein Buch des Autors und Musikers, das ohne autobiografische Züge auskommt. Unter insgesamt 15 Autoren wurde Heinz Strunk für den Preis der Leipziger Buchmesse 2016 nominiert.

    Beitrag lesen...