Harburger Theater 2019

Die Spielzeit des Harburger Theaters auf einer Übersichtsseite. Die technisch moderne Privatbühne der Hansestadt bietet auch ein einladendes Foyer mit integrierter Helms-Lounge, in der Besucher vor und nach der Vorstellung in gemütlichem Ambiente Speisen und Getränke genießen können.

Im September 2019 wird die neue Spielzeit eingeläutet! Das Harburger Theater hat berührende Geschichten und und tolle Komödien für Sie im Gepäck!


Spielzeit 2019 / 2020


PROGRAMM


Foto: Anatol Kotte

Vincent will Meer

Schauspiel von Florian David Fitz.

Die Hamburger Kammerspiele zu Gast in Harburg.

Programmheft ansehen

Termine / Tickets im VVK ab August 2019

Premiere am 26. September 2019
Vorstellungen bis 26. Oktober 2019

Aufführungsdauer: 1 Stunde 30 Minuten ohne Pause.

Es war der letzte Wunsch von Vincents Mutter: Noch einmal ans Meer. Deshalb ist Vincent jetzt fest entschlossen, zumindest ihre Asche an die italienische Küste zu bringen. Doch zuerst muss er aus der psychiatrischen Klinik ausbrechen, in die ihn sein Vater eingewiesen hat. Dieser steckt als aufstrebender Lokalpolitiker mitten im Wahlkampf und ein erwachsener Sohn mit Tourette-Syndrom passt nicht zum Bild des erfolgreichen Machers. Zusammen mit der magersüchtigen Marie und dem zwangsneurotischen Alex klaut er das Auto der Ärztin und macht sich auf die Reise nach Italien.

Der Aufbruch ins Ungewisse stellt das flüchtige Trio vor große Herausforderungen: Alex fürchtet sich vor Bakterien, Marie vor Nahrung und beide fürchten den Kontrollverlust. So entstehen Momente von großer Zartheit und absurder Komik – aber auch existenzieller Not.


Foto: Copyright G2 Baraniak

Die Kempowski- Saga Teil 1: Aus großer Zeit

nach dem Roman „Aus großer Zeit“ von Walter Kempowski.

Das Altonaer Thea­ter zu Gast in Harburg
Literarische Vorlagen und historische Stoffe sind das Markenzeichen des Altonaer Thea­ters.

Termine / Tickets im VVK ab August 2019

Premiere am 14. November 2019
Vorstellungen bis …

Aufführungsdauer: …

Walter Kempowskis (1929–2007) Romanzyklus umfasst neun Bände. Er erzählt darin den Niedergang des deutschen Bürgertums während des 20. Jahrhunderts und benutzt dafür in einer Mischung aus Dokumentation und Fiktion seine eigene Familiengeschichte. Der wohlhabende Rostocker Reeder Robert William Kempowski hat ein stattliches Haus, zwei Dampfer und zwei Kinder. 1913 lernt Sohn Karl an der Ostsee Grethe de Bonsac kennen, deren Familie von anderer Art ist als die des jungen Mannes: ordentlich und fromm. Zwischen Grethe und Karl entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte, die vom Ersten Weltkrieg jäh unterbrochen wird. Nach 1918 muss das Paar auf ein vornehmes Leben verzichten und sich im Arbeiterviertel einmieten. Drei Kinder kommen, unter ihnen auch Walter Kempowski; ihre Schulzeit fällt in die Jahre der Weimarer Republik, in denen Deutschlands Verhängnis seinen Anfang nimmt.

Von dieser Familie und allen, die ihren Weg kreuzen, erzählt Walter Kempowski in den ersten Teilen seiner Jahrhundert-Chronik mit der Genauigkeit, dem Humor und der leichten Ironie, wie sie nur ihm eigen sind.


  • Lebensraum
    Premiere am 1. Januar 2020
  • Baskerville
    Premiere am 5. Februar 2020
  • #Freundschaft
    Premiere am 25. Februar 2020
  • Loriots Dramatische Werke
    Premiere am 26. März 2020

KINDERSTÜCKE

  • Das tapfere Schneiderlein
    Premiere am 16. Januar 2020
    Theaterminis – Theaterstück für Kinder ab 3 Jahren

COMEDY

  • Max Uthoff
    Nur am 19. Oktober 2019
  • Berhnard Hoëcker
    Nur am 24. November 2019
  • Jörg Knör
    Nur am 31. Dezember 2019
  • LaLeLu
    Nur am 12. Januar 2020
  • Herr Holm
    Nur am 22. Februar 2020

KONZERT

des Hamburger Shantychores
De Tampentrekker
Nur am 14. Dezember 2019