Hamburg LESEN – Der Buchpreis der Staatsbibliothek

BUCHPREIS | Der mit 5.000 € dotierte Buchpreis der Staatsbibliothek HamburgLesen 2020 geht an Christian Bau für sein für Multimedia-Projekt «Eiffe for President. Alle Ampeln auf gelb». Ein Buch mit Film auf DVD über Peter Ernst Eiffe, Deutschlands ersten Graffiti-Aktivisten | Die Staatsbibliothek vergibt seit 2013 den Preis für ein Buch, das sich in herausragender Weise mit dem Thema Hamburg befasst. Aus knapp 200 Büchern (Vorschlagsliste) wählte die Auswahlkommission 30 hervorragende Publikationen (Longlist) aus.

Weiterlesen

HAMMABURG – Graphic Novel | Hamburger Historiencomic von Jens Natter

Hamburgs Geschichte anschaulich und historisch stimmig erzählt. Comics lesen und etwas über die Stadtgeschichte Hamburgs lernen? Das ist dank des neuen Historiencomics „Hammaburg“ möglich. Die in Zusammenarbeit mit dem Archäologischen Museum Hamburg entstandene Graphic-Novel von Comiczeichner Jens Natter ist ab sofort auf amazon erhältlich, mit einem Vorwort von Prof. Dr. Rainer-Maria Weiss, Direktor des Archäologischen Museums Hamburg, der das Projekt fachlich beraten hat.

Weiterlesen

Der HARBURGER HAFEN | Dorf auf dem Wasser

VIDEO | Dokumentation des NDR | Attribute des Harburger Hafens: ein Hauch von Nostalgie und Hafenromantik, ein Biotop für wasserverliebte Eigenbrötler. Für Investoren und Stadtplanende ein hochattraktives Areal mitten in Harburg. „NDR nordstory“ begleitet Menschen, die das Leben im heutigen Binnenhafens prägen: Als Hausbootbewohner, Kulturschaffende, Werftarbeitende oder Kreative.

Weiterlesen

PHÖNIXKLASSE | Das mobile Atelier – Kunst auf Rädern

Harburg | Die Idee des mobilen Ateliers besteht darin, sich als inklusive Kunstgruppe in der Region Hamburg und Umgebung für Mitmach-Aktivitäten für Menschen mit und ohne Einschränkung anzubieten. Im Weiteren sind die Präsentation der Kunstwerke in der Öffentlichkeit in Form von Ausstellungen oder Publikationen geplant.

Weiterlesen

MUSEANA | Archäologisches Museum Hamburg | Digitales Lehr- & Lernangebot für Schulen

Mit der digitalen Lehr- und Lernplattform www.museana.de hat das Archäologische Museum Hamburg – gemeinsam mit seinem medienpädagogischen Partner Promedia Maassen – ein völlig neues Angebot entwickelt, mit dem Lehrer*innen und Schüler*innen die Themen des Museums entdecken und fächerübergreifend und bildungsplanbezogen in den Unterricht einbinden können. Das E-Learning-Portal wird nach den Herbstferien 2020 zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

Tanz der Wände | WANDMALEREI in Harburg

Harburg | In Hamburgs Süden ist eine Freiraumgalerie für großflächige Urban Art entstanden. Mit Wandgemälden in der Harburger Innenstadt und dem Binnenhafen, schlagen die künstlerischen Interventionen einen Bogen zwischen zwei räumlich und funktional separierten Stadtteilen, die zwar direkt nebeneinander liegen, jedoch durch durch Bahn- und Autotrassen getrennt sind. Diese neueren Arbeiten ergänzen ältere wie z.B. ROLF THIELEs 2-teiliges Wandbild „Veränderung durch Bewegung, 1985“ (Frontbereich, Einkaufszentrum Seeveplatz) und JOS WEBERs Deckengemälde „Anamorphose“, 1978).

Weiterlesen

Harburger RATHAUSKONZERT 2020 | Der Corona-Stream

TIPP | Digitaler Konzert-Stream | Aufzeichnung aus dem Harburger Rathaus vom SO 09 AUG 20 | Rathauskonzert in Zeiten von Corona, moderiert von Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und Johannes Jörn vom Trägerverein zur Förderung der Jugend-, Kultur und Sozialarbeit im Bezirk Harburg. ( Foto: Jens Ullheimer )

Weiterlesen

HARBURG von 1970 bis heute | Wolfgang Becker und Gerhard Szczepaniak

BUCH-TIPP | Harburg – die verlorene Stadt? Glaubt man Zeitzeugen, so hatte das einstige hannoversche Provinzstädtchen vor dem Zweiten Weltkrieg noch Flair und Atmosphäre. Nach dem Krieg und dem Wiederaufbau sei es in den 1970er Jahren erneut „zerstört“ worden – diesmal von den Stadtplanern, die den Innenstadtring und die S-Bahn bauen ließen. Dieses Buch will mit dem Mythos vom „alten, schönen“ Harburg aufräumen. Der heimische Fotograf Gerhard Sczcepaniak zeigt, dass Harburg nicht nur verloren, sondern an vielen Stellen auch gewonnen hat – eine Reise in die jüngere Vergangenheit mit vielen Schlaglichtern auf die Gegenwart. Die Analyse einer umwälzenden Entwicklung, die noch lange nicht abgeschlossen ist, liefert der HAN-Journalist Wolfgang Becker. Eine kurze Chronik von Ralf Busch bietet den Einstieg in Harburgs wechselvolle Geschichte.

Weiterlesen

Der TRAUM vom Süden – Die Sammlung des Senators Martin Johan JENISCH

WIEDERERÖFFNUNG am Donnerstag, den 7. Mai 2020 | Hamburg | Jenisch-Haus | Die Ausstellung präsentiert bis zum 18. Januar 2021 eine exquisite Auswahl von Gemälden aus der Sammlung Jenisch, u.a. von namhaften Künstlern wie Johan Jacob Gensler, Anton Melbye, Franz Xaver Winterhalter, Franz Ludwig Catel sowie der Brüder Franz und Johannes Riepenhausen. Es wurde zudem ein sehr empfehlenswertes DIGITORIAL erstellt, das sich auf dem hohen Niveau der Frankfurter Museen befindet.

Weiterlesen

TOBIAS GRUBEN – Liebe frisst Leben

VIDEO STREAM Dokumentation | DIE LIEBE FRISST DAS LEBEN spürt dem Werk von TOBIAS GRUBEN nach, der auch mehr als zwanzig Jahre nach seinem Tod als ungeschliffener Diamant deutscher Popkultur als nahezu unentdeckt gilt. Junge Bands wie Messer oder Isolation Berlin inspiriert der Sänger von Cyan Revue und Die Erde zu Coverversionen. Der Soundtrack zum Film wurde in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Label ZickZack veröffentlicht.

Weiterlesen

Aufgrund der Corona-Pandemie sind alle Veranstaltungen voraussichtlich bis Ende 2020 untersagt.
+ +