Harburg | St. Franz Joseph Kirche, Reeseberg 10 / Winsener Str. 27 bei Vollmond | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Stadtpark an der Außenmühle | Der Goldene November 2018 | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Stadtpark an der Außenmühle am 01. Juni 2021 | Foto: Jens Ullheimer
Vogelschießen auf dem Schwarzenberg | Harburg 2003 | Foto: Jens Ullheimer
Vogelschießen auf dem Schwarzenberg | Harburg 2003 | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Hafen | HORNBACHER Beach Club 2009 | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Hafen | Blick auf das Restgebäude "Harburger Schloss" | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Innenstadt | Illuminierte Krähne Phoenix Center Baustelle | Foto: Jens Ullheimer
Caspar Merian - „Prospect der Statt undt Vestung Harburg“, 1654 | Eine Stadtansicht Harburgs aus der Vogelschau vom Schwarzenberg aus | Stadtmuseum Harburg
Harburger Rathaus | Foto: Jens Ullheimer
Ludwig Schütze - Harburg vom Beckerberg (Krummholzberg), Gouache um 1830, im Hintergrund Hamburg | Archäologisches Museum Hamburg / Stadtmuseum Harburg | Foto: Jens Ullheimer
An der Alten Elbbrücke | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Binnenhafen | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Binnenhafen. Blick auf Innenstadt mit noch intaktem Phoenix-Schornstein, 2009 | Foto: Jens Ullheimer
Alte Harburger Elbbrücke | Foto: Jens Ullheimer
Harburger Wasserpolizei-Anleger, nahe Dampfschiffweg | Foto: Jens Ullheimer
Blick auf Hamburg. Eine Illusion | Foto: Jens Ullheimer
PlayPause
previous arrow
next arrow
 

JACK DAVISON | OMER FAST | FRIDA ORUPABO

Hamburg | PHOXXI. Haus der Photographie, Deichtorhallen | Ausstellung bis 09 JAN 22 | Der Brückenschlag zwischen historischer Fotografie und der digitalen Gegenwart des 21. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt der ersten Ausstellungsprojekte im PHOXXI, dem temporären Haus der Photographie. Die Ausstellungen von Jack Davison, Omer Fast und Frida Orupabo zeigen Erweiterungen der analogen Fotografie ins Digitale, Dreidimensionale und Bewegtbild.

Weiterlesen

JACOBA VAN HEEMSKERCK. Kompromisslos modern

Kunstmuseum Stade | 25. September 2021 bis 06. Februar 2022 | Die Ausstellung zeigt ca. 60 Werke der niederländischen Expressionistin aus allen Schaffensphasen: Gemälde, Zeichnungen, Holzschnitte, Glasarbeiten und Mosaike. Sie reichen von einer gegenständlichen, streng rhythmisierten Formensprache bis zu einer organisch-fließenden Abstraktion

Weiterlesen

Zehn Konzerte für Heimfeld

Harburg | DO 23 SEP 21 bis 15 OKT 22 | Konzertreihe der akademie hamburg. Neben den beim Publikum beliebten Harburger Spielstätten wie der Friedrich-Ebert-Halle, der St. Pauluskirche und dem Großen Sitzungssaal des Harburger Rathauses werden die Konzerte auch an besonderen Orten wie dem ehemaligen Brausebad für die Heimfelder Bevölkerung, dem Kustodium und in der historischen Turnhalle im Friedrich-Ebert-Gymnasium stattfinden.

Weiterlesen

RAINER JOGSCHIES | Gegen-Kultur? Eine kleine Harburger Krautologie der Deutschen Pop-Kultur

BUCH-TIPPS | Waren die Siebziger das Jahrzehnt der „Gegen-Kultur“? Einer ihrer Protagonisten, der spätere Harburger Pop-Journalist und frühere Rock-Gitarrist Rainer Jogschies, erinnert sich an die Umstände, unter denen dies unzutreffende Image geprägt wurde | Aus der Reihe „Kleine Krautologie“, Bd. 1 & 2, Nachttischbuch-Verlag.

Weiterlesen

HANNE DARBOVEN Ansichten 85 | Harburg – New York

Das MKM Duisburg zeigt vier große Werkzyklen aus der Sammlung Ströher, die rund 2.000 Einzelwerke umfassen. Sie sind exemplarisch für das Denken und Schaffen Hanne Darbovens und werden durch biografische Einblicke ergänzt. Das zentrale Werk Der Regenmacher (1985) ist erstmalig nach gut 20 Jahren vollständig mit allen 1.386 Blättern zu sehen. Gezeigt wird auch der Werkzyklus „Ansichten ,85‘: Harburg – New York“, der zuletzt 1985 in Hamburg-Harburg im damaligen Helms-Museum ausgestellt wurde.

Weiterlesen

G.Unter | DAS HAUSBOOT | Olli Schulz & Fynn Kliemann

NETFLIX-TIPP | Ab DIE 09 MRZ 21 | DAS HAUSBOOT Dokumentation in 4 Episoden á 40 Minuten | Was passiert, wenn Olli Schulz und Fynn Kliemann das alte Hausboot von Gunther Gabriel im Hamburg-Harburger Binnenhafen kaufen? Nun… jede Menge Streit, ein Haufen Rechnungen und das vielleicht schönste Musik-Hausboot Deutschlands.

Weiterlesen

Hamburg Calling | Harburg Falling | Punk, Underground & Avantgarde 1977–1985

BUCH-TIPP | Hamburg Calling erzählt mit Bildern der Grafikerin Sabine Schwabroh, der Fotografin Ilse Ruppert sowie zahlreichen Amateurfotografien von den spannendsten Jahren im musikalischen Untergrund der Stadt (neben den Swing-Kids im Dritten Reich), von den Abenden zwischen Krawall 2000, Markthalle und Versuchsfeld, von den anschließenden Nächten in Marktstube, Schlachterei und dem Bermuda-Dreieck im Schanzenviertel mit Subito, Kir, Luxor.

Weiterlesen

KINDERRECHTE | PLAKATKUNST im öffentlichen Raum Harburg

Schüler*innen der GSH haben sich im Rahmen eines Workshops mit Kinderrechten auseinandergesetzt. Dabei stand die Frage im Mittelpunkt: Was hat das mit mir zu tun – Wo sind die Berührungspunkte der Jugendlichen mit dem Thema und was ist ihnen persönlich wichtig? Zusammen mit der Pädagogin Christina Castillon und den Urban Art-Künstlern Various & Gould sind als Ergebnis eine Reihe von Plakaten entstanden, die am Bauzaun Ex-Harburg-Center (kurz hinter der Unterführung Fußgängerzone in Richtung Marktkauf) zu sehen sind. Ganz bewusst soll die ungewöhnliche Kombination von Gesichtern und Wörtern uns alle zum Nachdenken anregen.

Weiterlesen