BEACH CLUB Harburger Hafen | Die AUSSCHREIBUNG

Am Treidelweg soll eine Mischung aus Veranstaltungs- & Gastroschiffen, Sport- & Freizeitangeboten entstehen. Nutzungskonzepte müssen bis spätestens 29.02.2024 eingereicht werden.

174 7468 veritas beach 2009 harburger hafen foto jens ullheimer 1200 1024x512 - BEACH CLUB Harburger Hafen | Die AUSSCHREIBUNG
Harburger Binnenhafen, Hornbachers Veritas Beach, Parkplatz 2009 | Foto: Jens Ullheimer

Interessenbekundungsverfahren „Treidelweg“
Vergabe von Wasser- und Landflächen für Gastronomie, Kultur, Veranstaltungen und Freizeitangebote

Die ausgeschriebenen Flächen „Treidelweg“ liegen im östlichen Harburger Binnenhafen und grenzen an das Hafenbecken des Verkehrshafens an bzw. liegen mit einem Wasserlos im Östlichen Bahnhofskanal.


Im Angebot sind die Nutzungsrechte für 3 Lose für Flächen auf dem Wasser (tw. in Verbindung mit Landflächen) und einem Los für das Pachten einer Landfläche. Sie sollen vorzugsweise für Angebote zum Essen und Trinken, zum Verweilen, zur sportlichen Betätigung oder für kulturelle Angebote genutzt werden. Das Angebot richtet sich daher an Gastwirtschaft betreibende Personen, Beachclubbetreibende, Kulturschaffende, Vereine, Hotelleitende etc.

Es darf auf mehrere Lose zugleich geboten werden.

Das Grundstück / die Liegeplätze werden im Rahmen eines Gebotsverfahrens unter vorrangiger Würdigung und Bewertung der Konzeptqualität vermietet. Neben dem Nutzungskonzept wird auch die Wirkung auf das Gesamtareal sowie der Innovationsgrad und die Nachhaltigkeit der Finanzierung gewertet.

Die Laufzeit der Verträge der Wasserlose beträgt 15 Jahre, die des Landloses 7 Jahre. Die den Wasserlosen zugehörigen landseitigen Erschließungsflächen sind zwangsläufiger Bestandteil des jeweiligen Wasserloses. Sie können seitens des Vermieters nach 7 Jahren gekündigt/verlängert werden, wenn durch Bereitstellen geeigneter Wegeflächen die Erschließung weiterhin gesichert ist.

Die angebotenen Flächen liegen an einer Stelle mit weiten Blicken über das Hafenbecken, die zugleich nicht unmittelbar an Wohnbebauung angrenzt. Sie sollen vorzugsweise für Angebote zum Essen und Trinken, zum Verweilen, zur sportlichen Betätigung oder für kulturelle Angebote genutzt werden. Zwischen den angebotenen Liegeplätzen für Schiffe / Lieger bleibt am Treidelweg zudem eine breite Lücke, die lediglich mit flachen Pontons belegt werden darf (siehe Lageplan Anlage 1), so dass beim Flanieren auf dem
Binnenhafenrundweg und von der Fläche für einen möglichen Beachclub der freie Blick auf die Wasserfläche möglich ist. Die Nutzung von Los 4 „Beachclubfläche“ kann mit den Wasserlosen 1 und/ oder 2 kombiniert werden.

beach club 1 - BEACH CLUB Harburger Hafen | Die AUSSCHREIBUNG

Nutzungen der Wasserlose

Los 1 | Nördliche Wasserfläche für Gastronomie/ Veranstaltungen, kulturelle Nutzung, Badeschiff, Sportbootnutzung etc.
Los 2 | Südliche Wasserfläche für Gastronomie / Veranstaltungen, kulturelle Nutzung, Badeschiff etc.
Los 3 | Östlicher Bahnhofskanal für Gastronomie / Veranstaltungen, kulturelle Nutzung, Badeschiff etc. (Wichtiger Hinweis: Die Fläche ist erst ab 2026 verfügbar.)

beach club 2 - BEACH CLUB Harburger Hafen | Die AUSSCHREIBUNG

Nutzung des Landloses

Los 4 | nördliche Landfläche Treidelweg – Beachclubfläche
Fläche: 15m x 127m (ca. 1940m²)
Die ca. 1940 m² große Fläche wird beräumt im gegenwärtigen Zustand übergeben. Mit dem Landlos wird auch das Wasserrecht für eine Pontonanlage mit den Abmessungen 50m x maximal 4m (gemessen ab Kaikante) vergeben.
Diese Fläche wird zudem gekoppelt mit ca. 300 m² Gehweg- bzw. Erschließungsflächen verpachtet.
Es soll eine beachclubartige Nutzung etabliert werden. Ergänzend können beachclubaffine Freizeitnutzungen und Outdoor-Aktivitäten wie Miniramp, Beachvolleyball, o.ä. im nördlichen Bereich des Beachclubs etabliert werden. Angebote für sportliche Aktivitäten werden positiv bewertet.
Die baulichen Anlagen wie Theke, Lager und sanitäre Anlagen sind auf ein Minimum zu reduzieren und im Konzept darzustellen. Eine Kooperation mit einem möglichen Gastroschiff (Los1) bzw. der gleichzeitigen Bewerbung auf mehrere Lose ist möglich.

VERGABEVERFAHREN

Anbieter der Grundstücke ist im Rechtssinne die Freie und Hansestadt Hamburg (FHH), vertreten durch den Landesbetrieb Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG). Hierbei handelt es sich um ein zweistufiges Vergabeverfahren.

Die 1. Stufe des Verfahrens dient der Interessenbekundung mit einem Nutzungskonzept und der Auswahl geeigneter
Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit guter Bonität sowie Leistungsfähigkeit für die zweite Stufe.

Ihr schriftliches Nutzungskonzept richten Sie bitte bis spätestens zum 29.02.2024 ein.

Vergabeverfahren DATA PDF ansehen

Ausführliche INFOS


Artikel weiterempfehlen | SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps