TUHH Klassikkonzert | Bach, Schumann, Beethoven und Hayden

Julia Voropajeva (Klavier)

Erleben Sie, wie sich das Audimax I in einen Konzertsaal verwandelt! In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg präsentiert die Technische Hochschule Hamburg (Harburg) das erste Konzert im Winter 2020 | Eintritt frei.


Julia Voropajeva spielt in der ersten Konzerthälfte Werke von Johann Sebastian Bach und Robert Schumann.

In der zweiten Hälfte spielen das Osten Trio mit Ziling Guo (Violine), Mingxuan Xie (Violoncello) und Tianjiao Hong (Klavier ) Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn.

Leider legen die Veranstalter, wie schon in den vergangenen Jahren, keinerlei Wert darauf, was genau dort dargeboten werden soll. Irgendwas mit Klassik halt. Ernstgemeintes Engagement sieht anders aus.


PROGRAMM:

Werke von Johann Sebastian Bach und Robert Schumann

Julia Voropajeva (Klavier)

Julia Voropajeva ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe: Sie erhielt 2007 einen dritten Preis beim Ukrainischen Nationalen Klavierwettbewerb in Donezk, im gleichen Jahr den ersten Preis beim Ukrainischen Nationalen Klavierwettbewerb in Charkiv sowie 2011 ein Diplom beim Internationalen Judina-Klavierwettbewerb in St. Petersburg.

Die junge Pianistin konzertiert als Solistin und ist auch begeisterte Kammermusikerin.

Im Oktober 2015 errang sie beim Auswahlvorspiel für das Stipendium der Stiftung Elfrun Gabrielden ersten Platz unter den Bewerbern der Hochschule für Musik „Franz Liszt“ Weimar. Im 2017 hat Julia Ihr Masterstudium in Weimar erfolgreich abgeschlossen.

Jetzt studiert Julia Konzertexamen an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Prof. Stepan Simonyan.


PAUSE

Werke von Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn

Osten Trio
Ziling Guo (Violine),
Mingxuan Xie (Violoncello) und
Tianjiao Hong (Klavier )


MI 29 JAN 20
TUHH, Gebäude H – SBC5, Audimax 1 um 19 Uhr | Eintritt frei / Spende

Klassikkonzert: Johann Sebastian Bach, Robert Schumann, Ludwig van Beethoven und Joseph Haydn.

Am Schwarzenberg-Campus 5, Audimax I
Der Eintritt ist frei, Spenden erwünscht.

———

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps