SERVUS Peter – Eine Hommage an PETER ALEXANDER

Mit Schwung, Musik und Komik lädt das »Heile Welt«-Musical »Servus Peter« in den Biergarten des legendären österreichischen Gasthofes »Im weißen Rössl«. Angelehnt an das klassische Singspiel von Ralph Benatzky und der Kult-Verfilmung von 1960 mit Peter Alexander, lebt die Geschichte um den verliebten Oberkellner und seine Wirtin wieder neu auf.


Das sechsköpfige Ensemble um Peter Grimberg als Hauptdarsteller entführt seine Zuschauer musikalisch und unterhaltsam in die Zeit der großen Schlager-Stars.

Die Musik von Peter Alexander, dem bekannten österreichischem Sänger, Schauspieler und Entertainer sowie die Hits der 1950er und 1960er Jahre werden dafür passend in die Handlung von »Servus Peter« eingebunden.

Musical Show | „Heile Welt“-Musical als Hommage an Peter Alexander

mit Musik von Peter Alexander, Caterina Valente, Heinz Erhardt u.v.a.

SO 18 MRZ 18, Friedrich Ebert Halle, 19 Uhr
Eintritt: 38€ bis 49€
TICKET online bestellen

BESETZUNG

Peter Grimberg – Oberkellner Peter
Horst Freckmann – Kellner
Kai Kramosta – Sigismund
Dieter Grimberg – Dr. Schiefer
Katrin Claßen – Zimmermädchen Vera & Unternehmenstochter Marina
Rebecca Kraus – Wirtin Mariandl

VIDEO

„Heile Welt“-Musical stellt die Erinnerung an den 2011 verstorbenen Entertainer in das Zentrum der zweistündigen Show. Die amüsante, an den Lustspielfilmklassiker „Im weißen Rößl“ angelehnte Bühnenkomödie lädt die Besucher ein ins idyllische Österreich. Am wunderschönen Wolfgangsee wird vor uriger Bergkulisse die populäre Geschichte um den verliebten Oberkellner und seine Wirtin erzählt.

Das mit Hits wie „Die kleine Kneipe“, „Ganz Paris träumt von der Liebe“ (Caterina Valente) und „Ich will keine Schokolade“ (Trude Herr) gespickte Musical würdigt nebenbei auf vergnügliche Weise die ruhmreiche Karriere von Peter Alexander. Treffend verkörpert wird der legendäre österreichische Sänger, Schauspieler und Pianist von Landsmann Peter Grimberg: „Sowohl gesanglich als auch sprachlich und spielerisch eroberte er die Herzen der Zuschauer von Beginn an.“ (‚SHZ’).

Das Publikum erwartet ein fulminanter Augen- und Ohrenschmaus, der mit einer Mischung aus Musik, fröhlichen Gedichten und Sketchen unterhält: „Derbe Witze, laut und manchmal zotig, gemischt mit einer Portion Nostalgie (…) und fertig ist das Rezept für ein Musical über die gute alte Zeit, ein bisschen ‚heile Welt’, ein bisschen Wehmut, ein bisschen Flucht aus dem Alltag, ein wenig Urlaubserinnerung an die Zeit, in der der erste VW-Käfer für die Urlaubsfahrt zum Wolfgangsee ausreichte“ (‚Salzgitter Zeitung’).

Eintrittskarten zur Revue sind im Vorverkauf ab 38 Euro erhältlich. Dass es dafür einen hohen Gegenwert gibt, liegt Hauptdarsteller Peter Grimberg am Herzen. „Für mein Publikum gebe ich immer nur mein Bestes“, beschreibt er den hohen Anspruch an sich selbst und fügt hinzu: „Wenn die Menschen mit einem Lächeln die Vorstellung verlassen oder ihre Sorgen für eine Weile vergessen können, dann freue ich mich, dazu beigetragen zu haben.“

Dieses Unterfangen gelingt auch dank hochklassig besetzter Nebenrollen. Allen voran der unnachahmliche Horst Freckmann. Als bierseliger Kellner sorgt er mit seiner kultigen Heinz-Ehrhardt-Interpretation regelmäßig für Gelächter im Saal.

Die Begeisterung während der 120 Minuten ist spürbar und das Medienecho entsprechend positiv: „Das Publikum singt und schunkelt mit“, berichtete das ARD-Magazin ‚Brisant’. Und die ‚Mitteldeutsche Zeitung’ resümiert im Anschluss an einen Auftritt: Die Besucher danken den Akteuren für das abendfüllende Erlebnis „mit tosendem Applaus!“


Friedrich-Ebert-Halle, Alter Postweg 30-38, 21075 Hamburg

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff
---------

Harburger Kultur-Tipps: