Sammlung Falckenberg 2021 – Das Ausstellungsprogramm

Sammlung Falckenberg - Foto: Henning Rogge, Deichtorhallen

Das Ausstellungshaus der Sammlung Falckenberg in den Phoenix Fabrikhallen in Hamburg-Harburg wurde 2008 eröffnet und ist seit 2011 wichtiger Bestandteil der Deichtorhallen Hamburg. Auf über 6.000 qm und fünf Etagen wird dort die Privatsammlung von Harald Falckenberg präsentiert, deren Schwerpunkt auf deutscher und amerikanischer Gegenwartskunst ab den 1980er-Jahren liegt.


Die Ausstellungen der Sammlung Falckenberg können im Rahmen von Führungen besucht werden. Diese finden immer donnerstags bis sonntags statt. Außerdem haben Sie jeden ersten Sonntag im Monat von 12 bis 17 Uhr die Gelegenheit, die Sammlung Falckenberg auch ohne Anmeldung zu besuchen.

AUSSTELLUNGSPROGRAMM 2021


Foto: Wootton / fluid; Courtesy The Warburg Institute 

ABY WARBURG:
BILDERATLAS MNEMOSYNE
DAS ORIGINAL

21. August – 31. Oktober 2021

«Ich will lieber mit den Adlern irren, als mit den Würmern Recht haben.»

Aby Warburg
Mehr Infos

Die vom Haus der Kulturen der Welt konzipierte Ausstellung ABY WARBURG: BILDERATLAS MNEMOSYNE. DAS ORIGINAL kommt nach Hamburg in Warburgs Geburtstadt und wird im Spätsommer 2021 in der Sammlung Falckenberg zu sehen sein. Aby Warburg studierte die Wechselwirkungen von Bildern aus verschiedenen Epochen und kulturellen Kontexten. Er entwickelte den Bilderatlas Mnemosyne, um die Einflüsse der Antike auf die Renaissance und weit darüber hinaus bildlich darstellbar zu machen.

Die Ausstellung stellt die letzte dokumentierte Version des Atlas von Herbst 1929 nahezu vollständig mit den Originalabbildungen wieder her: Dafür haben die Kuratoren Roberto Ohrt und Axel Heil in Zusammenarbeit mit dem Warburg Institute den größten Teil der originalen, teils mehrfarbigen 971 Abbildungen in der 400.000 Objekte zählenden Photographic Collection des Instituts aufgespürt – und präsentieren so zum ersten Mal nach Warburgs Tod die 63 Tafeln seines unvollendeten Hauptwerks. Zum ersten Mal zu sehen sind außerdem 20 unveröffentlichte großformatige Abbildungen von Tafeln, die bisher nur im Archiv des Warburg-Instituts zugänglich waren: Sie gehören zu den Vorversionen des Atlas, größtenteils im Herbst 1928 entstanden, und werden in großen Fotoabzügen von den schwarz-weißen Originalnegativen präsentiert.


Tomi Ungerer - ohne Titel | Zeichnung für "The Party", 1966 ©-Tomi-Ungerer

TOMI UNGERER.
Satirische Zeichnungen

27. November 2021 — 24. April 2022

Tomi Ungerer (1931–2019) gilt über den deutschsprachigen Raum hinaus als einer der einflussreichsten Zeichner und Illustratoren. Insbesondere im Gedächtnis geblieben ist Ungerer der breiten Öffentlichkeit mit Kinderbüchern wie Die drei Räuber oder Otto. Doch sein grafisches Werk ist vor allem auch durch satirische soziopolitische Beobachtungen, wie in der Werkserie The Party (1966) aus seiner Zeit in den USA, geprägt. Die Ausstellung in der Sammlung Falckenberg wurde in Zusammenarbeit mit Aria Ungerer konzipiert und zeigt einen Querschnitt durch alle Schaffensphasen des Künstlers – von der Kindheit bis zu späten Collagen und Objekten.

Interessante Ähnlichkeiten zu Arbeiten des Hamburg-Harburger Künstlers HEINO JAEGER, entstanden ca. Ende der 1960er Jahre und evtl. inspiriert durch die „Party-Zeichnungen“ von Ungerer.


SAMMLUNG FALCKENBERG
Wilstorfer Straße 71 | Phoenix-Hallen / Hamburg-Harburg

Eine Dependance der Deichtorhallen

www.deichtorhallen.de

Die Ausstellungsräume der Sammlung Falckenberg befinden sich in den Phoenix-Hallen in Hamburg-Harburg.

ÖFFNUNGSZEITEN UND PREISE

  • Sonntags, 12–17 Uhr
    Eintritt: 10 Euro/erm. 6 Euro / wenn nicht anders angegeben
  • donnerstags und freitags um 18 Uhr, samstags um 15 Uhr und sonntags um 12 und 15 Uhr im Rahmen von öffentlichen Führungen.

Jeden Samstag um 12 Uhr finden zusätzlich Führungen mit Blick in die Jonathan-Meese-Räume und das Schiebelager der Sammlung statt. Begrenzte Teilnahmezahl, Buchung erforderlich unter www.tickets.deichtorhallen.de
Eintritt: 15 Euro/erm. 12 Euro, inkl. Führung

ÖFFENTLICHE FÜHRUNGEN AN DEN FEIERTAGEN
Jeweils um 12 und 15 Uhr an den gesetzlichen Feiertagen. Begrenzte Teilnahmezahl, Buchung erforderlich unter www.tickets.deichtorhallen.de

INDIVIDUELLE FÜHRUNGEN
Führungen für Gruppen und Schulklassen können beim Museumsdienst Hamburg gebucht werden: Telefon 040/4281310, info@museumsdienst-hamburg.de
Für weitere Infos erreichen Sie uns per E-Mail an sammlungfalckenberg@deichtorhallen.de oder telefonisch unter Telefon 040/32506762 (Di – Do, 10–12 Uhr und 14–16 Uhr).

ANFAHRT
mit Fernbahn/Nahverkehr: Ab HH-HBF, S3 Richtung Neugraben, Buxtehude, Stade oder mit der S 31 Richtung Harburg Rathaus, Neugraben bis Bahnhof Harburg (13 Min.). Von dort (S-Bahn-Ausgang Moorstr.) sind es etwa 10 Min. zu Fuß zur Sammlung Falckenberg. Mit dem Auto: A253 Abfahrt Hamburg-Wilstorf, A1 Abfahrt Hamburg-Harburg

———

Artikel weiterempfehlen | SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff