PAUL WELLER & BBC Symphony Orchestra – Live from the Barbican

Paul Weller | Foto © Barbican Hall, London

Gemeinsam mit dem legendären Singer-Songwriter Paul Weller wird das BBC Symphony Orchestra im Rahmen von Live from the Barbican in 2021 ein Konzert geben, das Wellers Werk in einer atemberaubenden orchestralen Kulisse neu interpretiert. Bei Wellers erstem Live-Auftritt seit zwei Jahren werden Songs präsentiert, die das breite Spektrum seiner Karriere von The Jam bis hin zu noch nicht gehörtem neuen Material abdecken. Klassiker sowie Titel aus Wellers letztem Album „On Sunset“ werden in brandneuen Orchesterarrangements von Jules Buckley zu hören sein wie nie zuvor.


PAUL WELLER
London | SA 15 MAI 21 | Barbican Hall, 21 Uhr MEZ
Special guests: Boy George, Celeste und James Morrison

https://www.barbican.org.uk/whats-on/event/paul-weller-jules-buckley-bbc-so-live-from-the-barbican

Konzert-Stream Ticket £12.50 | Ticketbuchung

Paul Weller tritt zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder live auf, unterstützt vom BBC Symphony Orchestra, kuratiert und arrangiert von dem Multitalent Jules Buckley.

Gemeinsam werden sie im Laufe des Abends Wellers Karriere von seiner frühen Arbeit mit The Jam bis hin zu brandneuen Songs von einem Album, das erst im Mai 2021 erscheinen wird, verfolgen. Wie es seine Art ist, wird Weller an die Vergangenheit anknüpfen, aber mit einem Blick in die Zukunft.

Mit einer Karriere, die sich über fast 50 Jahre erstreckt, bleibt Paul Weller einer der erfolgreichsten britischen Singer-Songwriter aller Zeiten. Jules Buckley, der dafür bekannt ist, die Grenzen musikalischer Genres auf ein neues Niveau zu heben, kuratiert ein besonderes, einmaliges Erlebnis, bei dem er Paul Wellers breit gefächerte Songs symphonisch aufbereitet.


Als Teil der gefeierten „Live from the Barbican“-Reihe, die im Frühjahr in das Centre zurückkehrt, wird das Konzert in der Barbican Hall vor einem reduzierten, sozial distanzierten Publikum stattfinden, und es wird auch weltweit über einen Livestream auf der Barbican-Website zu sehen sein.

Diese interessante Zusammenarbeit ist die jüngste in einer Reihe von innovativen Konzerten des BBC Symphony Orchestra und Jules Buckley mit nicht-klassischen Künstlern.

Ein Konzept, das auch in Hamburg in der Nach-Corona-Phase adaptiert werden könnte: Wir wünschen uns Jochen Distelmeyer ( Blumfeld ) mit Kammerorchester und entsprechend neu arrangiertem Material im Thalia Theater oder im Schauspielhaus, sowohl vor Live-Publikum, als auch per Ticket-gestütztem Live-Stream.


VIDEO | Behind The Scenes-Dokumentarfilm, gedreht von Live-Keyboarder und Bandmitglied Andy Crofts, der ein Jahr des Tourlebens mit Weller und seiner Band festgehalten hat.

Der Film begleitet Wellers Tournee durch Großbritannien, Europa, Nordamerika und Japan und enthält Interviews mit Weller selbst, Bandmitgliedern und anderen Mitgliedern des Tourteams. Selten gesehenes Filmmaterial aus dem Tourbus und der Garderobe sowie Clips von den Liveshows, Probesessions und spontanen Backstage-Jams.


Über „Live from the Barbican“

Die „Live from the Barbican“-Reihe wird mit der gleichen Technologie gestreamt wie der neue Kino-Streaming-Service des Barbican, der es den Zuschauern ermöglicht, die Konzerte über die Barbican-Website auf ihrem Computer oder mobilen Gerät zu sehen.

Die Konzerte wurden sowohl mit Blick auf das digitale Streaming als auch auf das Live-Publikum konzipiert und produziert und komplett im Haus entwickelt. Die höchste Qualität der Übertragung und der Produktion wird den Zuschauern online die Spannung einer Live-Performance vermitteln, während das Publikum in der Halle in der Lage sein wird, zum Konzerterlebnis im Barbican zurückzukehren.

Alle Aufführungen werden mit der Multikamera-Übertragungstechnik des Barbican gefilmt, die für die Live from the Barbican-Konzertreihe erheblich erweitert wurde. Diese Technologie wird es uns auch in Zukunft ermöglichen, das Musikprogramm des Barbican einem neuen und breiteren Publikum zugänglich zu machen.


Artikel weiterempfehlen | SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps