Lisa WULFF Quartett

Lisa WULFF Quartett

Lisa Wulff | Foto: website promo

Lisa Wulff gehört zu den Hoffnungsträgern der jungen, modernen Jazzgeneration. Mit ihren vielschichtigen, stimmungsvollen Kompositionen bringt die Hamburger Bassistin frischen Wind ins Genre.


Von Groove und Swing bis zu freien, sphärischen Improvisationen reicht die Bandbreite von Lisa Wulffs Musik, die sie selbst als »Contemporary Jazz« bezeichnet. Zusammen mit ihrem Quartett gewann die Bassistin und gebürtige Hamburgerin 2016 den Förderpreis der Jazz Baltica und wurde 2017 für einen ECHO Jazz nominiert.

ELBPHILHARMONIE Kulturcafé, Hamburg City

Lisa Wulff Quartett
DO 18 OKT 18 | Konzert 18 Uhr: Jazz | Eintritt frei

Ihr mittlerweile zweites Studioalbum »Wondrous Strange« fällt vor allem durch den Einsatz eines ungewöhnlichen Instruments auf – eines Sopranbasses. Um eine Oktave höher gestimmt als ein regulärer Bass, sind mit dem Sopranbass Klänge möglich, die einer Gitarre ähneln. Der Bandleaderin sind somit auch solistisch keine Grenzen gesetzt – was ihr Ensemble mit viel Spielfreude und gekonnter Interaktion zu nutzen weiß.

„Teilweise setze ich einen sogenannten Oktaver ein. Ein Effektgerät, das die Töne doppelt und dadurch ähnlich wie ein Keyboard klingt. Das ist eine große Inspirationsquelle für mich, da es mir nicht nur breitere Ausdrucksmöglichkeiten bietet, sondern mich auch spielerisch fordert. Mit dem Sopran Bass begebe ich mich jedes Mal auf eine Art Entdeckungsgreise“, erklärt Wulff.

Darüber hinaus ist Lisa Wulff regelmäßig mit der NDR Bigband zu hören und tourte als Bassistin bereits mit Nils Landgren, Wolfgang Haffner und der Jazzlegende Rolf Kühn.


ELBPHILHARMONIE Kulturcafé, Hamburg City

Barkhof 3, 20095 Hamburg

Lisa Wulff Quartett

Hamburg | DO 18 OKT 18
Konzert 18 Uhr: Jazz | Eintritt frei

Beim Jazz im Kulturcafé stellen sich in der Regel einmal im Monat die vielversprechendsten Nachwuchs-Künstler der Jazz- und Singer-Songwriter-Szene vor. Viele Hamburger Musiker aber auch Bands aus der ganzen Republik finden hier genau die richtige experimentelle Plattform.

———

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps