Honigfabrik JAZZ Festival

Das Wilhelmsburger Open Air im Hof am Black River, zwischen Werkstätten, Künstlerateliers und Hausbooten. Kontrastreich präsentieren sich unterschiedlichste Stile des Jazz in industriell urbanem Ambiente – von traditionell bis grenzüberschreitend.


Programm

SwingING. Big-Band feat. Caroline Kiesewetter (vocal)

Freitag, 20.08.21 | Einlass 17.00 Uhr

18.00 – 19.00 Uhr

VIDEO | Too Darn Hot – Thilo Wolf Big Band & Caroline Kiesewetter

Die TUHH Big Band SwingING entwickelte sich im Laufe der Jahre von einer Freizeitband zu einer fast rein professionellen BigBand, die ihren Platz innerhalb der Hamburger Jazzszene behaupten kann.


Giovanni Weiss Django Deluxe

ECHO JAZZ AWARD Gewinner 2013 & 2016

Freitag, 20.08.21

19.30 – 20.30 Uhr

VIDEO

Wer dem Hamburger Trio Django Deluxe lauscht, wird sofort von einem äußerst perkussiven Gitarrenspiel umgarnt. Dem von Giovanni Weiss’ Sologitarre und dem von Robert Weiss’ Rhythmusgitarre. Die Rhythmik unterfüttert in den Tiefen Jeffrey Weiss einmal mehr mit seinem Kontrabass. Dabei steht die Formation hörbar in der Tradition des berühmtesten Vertreters des Sinti-Swing, in der von Django Reinhardt, der insbesondere im Quintette du Hot Club de France in den 1930er Jahren, zu Ruhm und Bekanntheit gelangte.


NuHussel Orchestra

Freitag, 20.08.21

21.00 – 22.00 Uhr

VIDEO

Globalisierter Sound, gute Grooves und fetzige Melodien: Mitten auf St. Pauli gegründet, mischt das NuHussel Orchestra seit einigen Jahren die moderne Jazz-Szene auf. Dabei versteht sich die Band als ein offenes Kollektiv und findet sich immer wieder mit namhaften Gästen zusammen: Ihr zweites Album »The Forest« entstand in einer fünftägigen Session gemeinsam mit rund 40 anderen Musikern aus der urbanen Jazz-Szene aus zwölf Nationen. Beeinflusst von Funk und Hip-Hop sowie von Klassik und Rock oder Electro entsteht ein neuer City-Sound einer weltoffenen Generation – nicht umsonst wurde das NuHussel Orchestra 2017 mit dem renommierten Future Sounds Jazzpreis ausgezeichnet.


Lisa Wulff Ensemble

Sonnabend, 21.08.21 | Einlass 16.00 Uhr

18.00 – 19.00 Uhr

VIDEO

Von Groove und Swing, bis hin zu freien, sphärischen Improvisationen oder klassisch anmutenden Werken ist bei Lisa Wulffs Kompositionen alles möglich. Zusammen mit dem Schlagzeuger Silvan Strauß, der als Sideman (u.a. Monica Roscher, Maria Joao) und Bandleader (urban academy, Pecco Billo) längst kein Unbekannter mehr ist, dem Pianist Martin Terens, der mit seiner langjährigen Erfahrung in der New Yorker Szene (u.A. Touren mit Jeremy Pelt) einen ganz eigenen Sound mitbringt und dem Saxophonisten Adrian Hanack (u.A. Meute, we don’t suck we blow), der von avantgardistischen Soli, bis hin zu phantasievoll luftige Balladeninterpretationen immer für Überraschungen sorgt, bildet die Bassistin Lisa Wulff, mit ihrem warmen Kontrabass- und Sopranbassklang, mitreißenden Grooves und lyrischen Soli, eine starke Einheit.


RSxT Roman Schuler Extended Trio

Sonnabend, 21.08.21

19.30 – 20.30 Uhr

VIDEO

Mit Keyboards, einem massiven Sound und dem passenden Groove reißen sie Genregrenzen zwischen Jazz, elektronischer Musik, Pop und Hip-Hop ein und bauen sich auf den Trümmern eine eigene Klangwelt. Auf ihrem aktuellen Album „Flourish“, das auf dem Berliner Album X-Jazz erschienen ist, bietet das Roman Schuler extended Trio (RSxT) eine gelungene Soundsymbiose von atmosphärischer Pianoballade bis zum Technotrack. Musik, die gleichsam zum Träumen und Tanzen einlädt.


NAFT

Sonnabend, 21.08.21

21.00 – 22.00 Uhr

VIDEO

Umwerfende Hörner, herzzerreißende Drums. NAFT ist der Motor für jede Party, hochentzündlich. NAFT knallt Ihnen einen explosiven, innovativen Mix aus House, Techno und dem besseren Teil der Dance-Beats um die Ohren.


HONIGFABRIK

Honigfabrik JAZZ Festival

TICKETS im VORVERKAUF

Fr./Sa. | 20./21.08.21

Tageskarte € 15* | Wochenendkarte € 25* | * + Gebühr


Artikel weiterempfehlen | SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps