Harburger WEIHNACHTSMARKT auf dem Rathausplatz

Harburger WEIHNACHTSMARKT auf dem Rathausplatz

Harburger Weihnachtsmarkt | Foto: Jens Ullheimer

Klein aber fein ist hier die Devise. Vor der historisch-malerischen Kulisse des illuminierten Harburger Rathauses entsteht eine kleine Budenstadt mit windschiefen Fachwerkhäuschen, die dem Rathausplatz ein festliches Gewand verleihen. Mittelpunkt des Marktes ist die mit Sternen und Hunderten von Lichtern geschmückte Tanne.


Tagsüber gehört der Weihnachtsmarkt Kindern und ihren Familien, am Abend ist er ein beliebter Treffpunkt für alle, die in stimmungsvoller Atmosphäre nette Menschen treffen wollen. Kunsthandwerker zeigen ihr Können, Puppenspieler erzählen Geschichten und allabendlich erklingen Turmbläser. Märchenhaft wird’s, wenn Frau Holle aus dem Rathausfenster die Betten schüttelt, es Goldtaler regnet…




Barocker Winterzauber südlich der Elbe
Vor dem historischen Gebäude des Harburger Rathauses duftet es nach Mandeln, Plätzchen und Gewürzen. Der südlichste Weihnachtsmarkt der Freien Hansestadt Hamburg lädt Sie ein, an den liebevoll dekorierten Marktständen bei weihnachtlichen Klängen und süßen Düften die Adventszeit zu genießen.

Weihnachten für Romantiker und Nostalgiker
„Harburg-Christmas-Lights“ Weihnachtliche Motive und Licht verbinden sich auf der Kulisse des ehrwürdigen Rathauses und den umliegenden Bäumen zu einer einzigartigen Komposition. Ein Markt inmitten eines Märchenwaldes. Dieses stimmungsvolle Erlebnis für die ganze Familie ist an Faszination kaum zu übertreffen. Höhepunkt ist das große Feuerwerk am 29. Dezember.

Weihnachtsmarkt künstlerisch
Täglich kann man einem Kunstschmied über die Schulter schauen, wenn er über dem offenen Feuer schmiedet, oder einer Malerin zusehen, die vor Ort Baumkugeln individuell bemalt. Künstler, Kunsthandwerker und Vereine präsentieren sich tageweise in den Aktionshütten. Hier finden sich Schmuckunikate, ausgefallene Dekorationen, Accessoires und Selbstgestricktes. Künstlerische Fotografie präsentiert sich neben historischen Harburger Stadtansichten und kiezbezogenen Produkten im „Harburg Shop“. UNICEF und DRK werben für ihre karitativen Projekt

Weihnachten für Kinder

  • „Ein großes Lebkuchenhaus für die Kleinen“ Die Harburger Kinder sind eingeladen, wenn es darum geht, Hamburgs größtes Lebkuchenhaus zu bauen. Mit Zuckerguss und allerlei Naschwerk werden dazu die riesigen duftenden Lebkuchenplatten verziert.
  • Kinderkarussell“ Seit mehr als 40 Jahren zu Gast auf dem Harburger Weihnachtsmarkt: das Kinderfahrgeschäft der Familie Nolte.
  • „Morgen Kinder wird´s was geben“ – die große Nikolausstiefelaktion des Weihnachtsmarktes. Am 5. Dezember können die Kleinen ihre Stiefel am Karussell abgeben. Vom Nikolaus gefüllt können sie dann am darauf folgenden Tag wieder abgeholt werden. Achtung: Namensschild am Stiefel nicht vergessen!
  • „Das Archäologische Museum Hamburg auf dem Weihnachtsmarkt“
    Das Museum nimmt die Besucher des Weihnachtsmarktes mit auf eine Reise weit zurück in die Eiszeit, passend zur derzeit laufenden Ausstellung. Es werden Werkzeuge präsentiert und Techniken der Steinbearbeitung demonstriert. Die Vorführung der Verwendung eines steinzeitlichen Musikinstrumentes, oder das Entfachen eines Feuers mit einfachsten Mitteln begeistert nicht nur die Kinder.
    Beutel-Werkstatt
    DO 29.11.18 | 16:00 – 17:30 Uhr
    DO 20.12.18 | 16:00 – 17:30 Uhr
    In der Mit-Mach-Station begeben sich die Kinder auf eine Zeitreise und fertigen aus bunten Filzstoffen einen Beutel. Mit der Bügelschere wird geschneidert, mit dem Knochenpriem die Löcher gestochen. Dann nur noch die Schnur durchziehen und schon ist der Beutel fertig, den man gut am Gürtel tragen kann.
  • Bastelaktionen“ Ob aus Naturmaterialien, Schmucksteinen, Keksen oder, oder, oder können die Kinder an den Wochenenden kostenlos Weihnachtsgeschenke unter pädagogischer Anleitung basteln. Hierzu erwarten wir sie freitags ab 16 Uhr und an den Wochenenden an der Bühne. Jeweils mittwochs und donnerstags sind die Harburger KITA´s eingeladen.
  • Harburger Märchentanten“ Wenn auf der Bühne eine lieb dreinschauende Märchentante auf ihrem großen Sessel Platz nimmt und Kinder sie mit erwartungsvollen Blicken anstarren, dann ist bei uns „Märchentantenzeit“.
  • Adventskalender“ Ab 1. Dezember öffnen sich täglich ein Türchen des Harburger Adventskalenders auf der Bühne. Liebevoll weihnachtlich bemalt und mit Geschenken hinter jeder Tür ist er für den Weihnachtsmarkt ein absolutes Highlight. Ein Kind, das am jeweiligen Tag per Los gefunden wird, darf das Türchen öffnen und das enthaltene Geschenk mit nach Hause nehmen. Ab dem 1. Dezember schaut um 17 Uhr der Weihnachtsmann nach den kleinsten Besuchern.

Weihnachten für Musikliebhaber
„Platz ist in der kleinsten Hütte“ Die Big Band „Funky Hats“ unter Leitung von Claudia Sommerfeld sind die opening Gäste der Weihnachtsmarkteröffnung am 23. November ab 17 Uhr.

„Harburg singt!“ Unter Leitung von Peter Schuldt, Hamburgs bekanntestem Musikpädagogen, lädt der Harburger Weihnachtsmarkt am 17. Dezember um 16 Uhr alle Hamburger ans Harburger Rathaus zum offenen Weihnachtslieder-Singen ein. Es sind die Kinder des Grundschulchors der Stadtteilschule Fischbek-Falkenberg, unter Leitung von Maria Terschluse, die Peter Schuldt musikalisch mit ihren vielen Stimmen unterstützen.


Harburger Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz

harburger-weihnachtsmarkt.de/programm

22. November bis zum 29. Dezember 2018
11 bis 20 Uhr · so 13 bis 20 Uhr · Gastro bis 21.30 Uhr
Totensonntag ab 17 Uhr geöffnet · 24. – 26.12. geschlossen

Abschlussfeuerwerk am SA 29 DEZ 18

———

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps