Deutschlandfunk Kultur

  • Computerspiel "Animal Crossing" - Musizieren auf der Insel
    am 4. April 2020 um 13:05

    Das digitale Paradies des Konsolenspiels "Animal Crossing" animiert nicht nur zum eskapistischen Zeitvertreib. Die niedliche Pixelwelt des Echtzeitsimulators regt auch die Kreativität an. Der Soundtrack des Spiels inspirierte zahlreiche Produzenten zu eigenen Stücken und virtuellen Bandgründungen.www.deutschlandfunk.de,

  • Musikbuch "Lady Bitch Ray über Madonna" - Angriff auf das saturierte Popmilieu
    am 4. April 2020 um 13:05

    Die Rapperin und promovierte Sprachwissenschaftlerin Lady Bitch Ray geht gerne dahin, wo es weh tut. Sie provoziert mit expliziten Texten und freizügigen Outfits. Die Sängerin Madonna ist ihr Vorbild. Nun hat die sexpositive Rapperin ein Buch über sie geschrieben. Eine zwiespältige Paarung.www.deutschlandfunk.de,

  • Yves Tumor mit "Heaven for a tortured mind" - "Die Darstellung des Anderen"
    am 4. April 2020 um 13:05

    Der US-amerikanische Musiker Sean Bowie alias Yves Tumor ist eine rätselhafte Person. Wenig ist über ihn bekannt. Auch seine Musik ist unkonventionell und bewegt sich spielerisch zwischen den Genres. Lange war er auf der Suche nach seinem eigenen Sound, den er jetzt gefunden hat.www.deutschlandfunk.de,

  • "Boys Toys" von Mavi Phoenix - "Meine Freunde nennen mich Marlon"
    am 4. April 2020 um 13:05

    Anfang des Jahres hat sich der Österreicher Mavi Phoenix auf Instagram öffentlich als trans Mann geoutet. Auf seinem Debütalbum "Boys Toys" spürt er in eingängigen und spielerischen Songs nach, wie es gewesen wäre, als kleiner Junge aufgewachsen zu sein.www.deutschlandfunk.de,

  • Kunst aus Games - GTA trifft auf Caspar David Friedrich
    am 3. April 2020 um 13:00

    Brutale Überfälle vor wunderschönen Sonnenuntergängen - die Künstlerin Claire Hentschker orientiert sich an Let's Play-Videos, in denen Gamer GTA 5 zocken und kommentieren. Die Screenshots überarbeitet sie, so dass sie an frühromantische Gemälde wie die von Caspar David Friedrich erinnern.www.deutschlandfunk.de,

  • Is was?! Aufreger der Woche - Der Mensch bleibt ein Gewohnheitstier…
    am 3. April 2020 um 13:00

    Lustig sein in Corona-Zeiten? Geht das? Brasiliens Präsident Bolsonaro und sein turkmenischer Kollege Berdymuhamedow schaffen das – wo selbst der Donald im Weißen Haus ganz ernsthaft zu werden scheint. Klaus Pokatzky hofft auf die Zeiten danach. www.deutschlandfunk.de,

  • Comic über Hass im Netz - Kitty und die Kommentare
    am 3. April 2020 um 13:00

    Seit es das Internet gibt, gibt es auch Online-Kommentare. Auf politische und soziale Fragen folgen oft regelrechte Hasstiraden. Kathrin Klingner hat zu dem Thema einen Comic gezeichnet, doch: "Kommentare zu meinen Büchern lese ich nicht", sagte sie im Deutschlandfunk.www.deutschlandfunk.de,

  • Schutzmasken - Eine Frage des Designs
    am 3. April 2020 um 13:00

    Schutzmaske ja oder nein? Wenn dann gut aussehend! Stipendiaten der DesignfarmBerlin stellen DIY-Masken zum Nachmachen ins Netz, einfach und leicht umsetzbar. "Die Maske wird immer stärker als Modeaccessoire betrachtet", sagte Maximilian Mahal im Deutschlandfunk.www.deutschlandfunk.de,

  • Film der Woche: "Curtiz" - "Casablanca" behind the scenes
    am 2. April 2020 um 13:16

    Steinig ist der Weg zum Filmmeisterwerk. Das zeigt das Beispiel "Casablanca". Die Dreharbeiten waren insbesondere für Regisseur Michael Curtiz nervenaufreibend. Die Filmbiographie "Curtiz" erzählt die Geschichte seines größten Erfolgs.www.deutschlandfunk.de,

  • Filmproduktion in Coronazeiten - "Mit einem Bein im Knast"
    am 2. April 2020 um 13:06

    Weiterdrehen oder unterbrechen? Kinostart verschieben oder den Film direkt digital rausbringen? Der Produzent Stephan Arndt forderte schon einen behördlich verordneten bundesweiten Drehstopp. "Das Dumme ist, dass die Kunst, die wir herstellen, sehr teuer ist", sagte er im Deutschlandfunk.www.deutschlandfunk.de,

  • Fotobuch über Neuen Deutschen Film - Respekt vor den alten Helden
    am 2. April 2020 um 13:00

    Werner Herzog sei am Set „immer ruhig geblieben“, sagte der Fotograf Beat Presser im Deutschlandfunk. Und das trotz „Chaos vor der Klappe“. So heißt Pressers Fotobuch, das die alten Meister des Neuen Deutschen Films unter einem Dach versammelt.www.deutschlandfunk.de,

  • Neue Filme - Leidenschaft, Lust und Schrecken
    am 1. April 2020 um 13:05

    Von den Anfängen des Fußballs in England als Arbeitersport erzählt die Serie "The English Games", von den Abgründen der kleinstädtischen Provinz der Spielfilm "I See You". Und das Werk des französischen Filmemachers Éric Rohmer wurde fürs Heimkino digital neu aufgelegt.www.deutschlandfunk.de,

  • Corona-Kunstaktion - Toilettenpapier vom Osterhasen
    am 1. April 2020 um 13:05

    Das Coronavirus vermiest 2020 die Ostereier-Suche - die Münchener Künstlergruppe Rabbits in Movement hat eine Guerilla-Aktion daraus gemacht. Sie versteckte an vielen Plätzen in der bayerischen Hauptstadt das derzeit wohl am meisten gefragte Utensil. Ein April-Scherz mit Hintergedanken.www.deutschlandfunk.de,

  • Buchautor Timo Reuter - Die Kunst des Wartens
    am 1. April 2020 um 13:00

    Warten ist eine verlernte Kunst, findet Autor Timo Reuter. Wer auf wen warten muss, sei aber auch immer eine Frage von Macht, Politik und Privilegien. Das sei in der aktuellen Krise nicht anders, sagte Reuter im Dlf. Allerdings könnten wir dadurch lernen, das Wesentliche wieder mehr zu schätzen. www.deutschlandfunk.de,

  • Digitale Partys "United We Stream" - Globaler Cluberhalt
    am 1. April 2020 um 13:00

    DJs und Musiker*innen im Livestream, der Tresen wird zum Chatroom: Seit ihrer Schließung übertragen die Berliner Clubs Partys und Konzerte auf der Plattform "United We Stream" und betonen: Ihnen geht es dabei um mehr, als nur um Selbsterhalt.www.deutschlandfunk.de,

  • Neue Serien - Wenig erbaulich, aber empfehlenswert
    am 31. März 2020 um 13:05

    Terror, Drogen, Horror und Streit bestimmen die Neuerscheinungen: In der Serie "Kalifat" kehrt der Islamische Staat zurück, bei "ZeroZeroZero" auf Sky treffen sich Narcos und Mafiosi - in "Unterleuten" im ZDF zerstreitet sich ein ganzes Dorf. Und Steven Spielberg gruselt mit seinen "Amazing Stories".www.deutschlandfunk.de,