KULTURTAG – Das komplette Programm

Am Sonnabend, dem 4. November 2017 präsentiert sich die Vielfalt der Harburger Kultureinrichtungen von 12 Uhr bis 20 Uhr mit einem extra auf diesen Tag zugeschnittenen Programm. Der Kulturtags-Pin, der an diesem Tag zum Besuch aller Veranstaltungen berechtigt, ist für 3 Euro u.a. in den Ausstellungen erhältlich.

PROGRAMM | Sonnabend, 04 November 2017

KULTURTAG-NAVIGATOR
für SmartPhones

startet den Suchvorgang nach Veranstaltungsorten. Die Suchergebnisse werden basierend auf dem Standort des Benutzers angezeigt. 

Der Programm-Location NAVIGATOR wurde für die komfortable Nutzung mit SmartPhones erstellt. wilhelmTEL / willyTEL bieten im Harburger KernCity-Bereich mit MobyKlick ein kostenloses WLAN bis zu 1 Gbit/s.


 

KulturWerkstatt Harburg e.V.
Kanalplatz 6, HarburgerBinnenhafen
MUSIK, KUNST, LESUNGEN
14–15 Uhr keltische Klänge des „Avalon Chors“.
14–17 Uhr Schaffung von Kunst mit dem Habibi-Atelier.
Die Habibi-Atelier-Werke werden gegen die Abgabe von Sachspenden für Obdachlose ausgegeben.
Kleine Lesungen verschiedener Texte.
Kaffee und Kuchen

Alles wird schön
Friedrich-Naumann-Str. 27
Ausstellung: Art in Progress
G. Goldbeck, K. Günther, V. Doulgeri, M. Slavin, R. Elvers, K. Steinwand, S. Reyer, A. Heinze, I. Finnmann, L. Schmitd, S. Gruber, C. McPherson, M. Knoche, H. Rolshoven, K. Holstein, A. Savitzky, S. Savitzky, Harald Finke, Jürgen Havlik
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr

Atelier Malrausch
Friedrich-Naumann-Str. 32
Ausstellung: ZEITENWENDE
Arbeiten auf Papier von Andrea Rausch und Christine Rehders.
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr

Geschichtswerkstatt Harburg e.V.
in der Fischalle, Kanalplatz 16
Harburger Geschichte
12 – 19 Uhr
4 Kurzvorträge und 2 Filme (jeweils ca. 30 min) jeweils stündlich wechselnd.
Themen: (Seeveviertel, Wilstorf, Heimfeld, Straßenbahn, Phoenix, Oberschule)

Helms Lounge, Museumsplatz 2
Ausstellung: Heinz-Jürgen Wilde
Spektakuläre Motive auf „Modern-Art“ und Neon-Bilder Hamburg, Berlin, Sylt oder Hafenmotive – der einzigartige Stil von Heinz-Jürgen Wilde begeistert das Publikum seit vielen Jahren. Mit den seit Kurzem eingesetzten Neonfarben hat er einen neuen Trend gesetzt. Im Dunkeln und mit Schwarzlicht vermitteln diese Bilder eine einzigartige Wirkung.
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr

Atelier Phönix
Hinzeweg 1
Ausstellung: Alina und Stas Savitsky
Malerei – Schriftbild
Betrachten und kaufen: Schriftbildarbeiten, Zeichnungen und Malerei, Werke aus der Buchbinderwerkstatt und Kunstpostkarten.
Mitmachaktion: Marmorieren
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr

Fischhalle Harburg
Kanalplatz 16
Ausstellung: Am Ende wird die Kunst uns alle retten
Annette Wiese zeigt großformatige und farbintensive Acrylbilder. Mal abstrakt, mal figürlich.
Das Cafe-Bistro und die Ausstellung öffnen um 12 Uhr.
Ab 20 Uhr ist ein Konzert von Frank Grischek (Akkordeon)
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr

wattenbergART
ReBBZ (Schule)
Schwarzenbergstr. 72
Ausstellung: Freundschaft
Öffnungszeiten: 10.00 – 20.00 Uhr

electrum
Das Museum der Elektrizität
Harburger Schloßstraße 1 (am Fußgängertunnel)
Ausstellung: Lieblingsstücke
Lassen Sie sich die Geschichte unserer Lieblingsstücke erzählen!
Führungen zu jeder vollen Stunde

Initiative Gedenken in Harburg
Rundgang zu Gedenkorten mit Stolpersteinen für Harburger Opfer des Nationalsozialismus
15 Uhr Treffpunkt: Herbert-Wehner-Platz, S-Bahn-Station Harburg Rathaus, Ausgang Großer Schippsee

Kunstverein Harburger Bahnhof
über Gleis 3&4 – Hannoversche Str. 85
Ausstellung: Eva Castringius, Joke Janssen, ANna Tautfest
14 – 18 Uhr
Ausstellung mit Promovend_innen des Graduiertenkollegs Ästhetiken des Virtuellen der HFBK Hamburg, die Körper, atomare Landschaften und Objekte in einem Spannungsfeld von Normierung und Störung untersucht und Seh- und Erklärungsgewohnheiten in Bewegung versetzt.

KOBALT-Kunst international e.V.
Dempwolffstr. 24
Ausstellung: Monochrom
Unter dem Titel beteiligen sich Sabine Schnell, Theodor Stenzel, Anke de Vries und als Gast Werner Conradi. In den Arbeitsräumen werden nicht nur abgeschlossene Werke gezeigt, sondern
auch Herstellungsprozesse vorgeführt.
12 – 19 Uhr

Sammlung Falckenberg
Wilstorfer Str. 71
SONDERAUSSTELLUNGEN
12 – 17 Uhr | Keine Anmeldung erforderlich

PETER SAUL
Mit stündlichen Kurzführungen zu den Sonderausstellungen und zur Sammlung Falckenberg. Um 15 Uhr findet ein Gespräch mit der Kuratorin Prof. Dr. Elena Agudio (SAVVY Contemporary Berlin/HFBK Hamburg) und Beteiligten der Ausstellung „Yet Incomputable. Indetermination Principles in the Age of Hypervisibility and Algorithmic Control“ statt.

YET INCOMPUTABLE. INDETERMINATION PRINCIPLES IN THE AGE OF HYPERVISIBILITY AND ALGORITHMIC CONTROL
Abschlussausstellung des Graduiertenkollegs „Ästhetiken des Virtuellen“ der HFBK Hamburg

TU Hamburg-Harburg
Eißendorfer Str. 42, Gebäude M, Eingangshalle
Die TUHH ist im Besitz einer Reihe von Kunstwerken. In einem Rundgang der Kunstinitiative erfahren die Teilnehmer mehr über diese Künstler sowie ihre an der TUHH gezeigten Werke. Die Führungen starten im Gebäude M, Eißendorfer Str. 42, um 12.00 Uhr und 14.00 Uhr. Die Dauer beträgt ca. 90 Min..

Alexandra Seils
Reeseberg 3
Ausstellung: Ute Lübbe und Alexandra Seils
Die Natur ist Inspirationsquelle für beide Künstlerinnen. U. Lübbes Naturwesen faszinieren mit ihrer feinen Sinnlichkeit. Sie startet ihre Werke in wissenschaftlicher Neugierde und beweist mit ihren Figuren Respekt allem Lebenden gegenüber.
Ergänzend spiegelt die Malerei von A. Seils die Kraft der Natur.

Verein Künstler zu Gast in Harburg
Lämmertwiete Ecke Neue Straße, May’rsches Haus
Ausstellung: Yvette Kießling,* 1978, lebt in Leipzig, studierte dort als Meisterschülerin von Arno Ring, dem „Vater der Neuen Leipziger Schule“; KLandschaftsmalerin, Fotografin.
Öffnungszeiten: 12.00 – 20.00 Uhr.

Kulturcafé Komm du
Buxtehuder Str. 13
15 – 16 Uhr Schlagzeugstudio Harburg – verschiedene Stile des Schlagzeugspiels werden vorgestellt.
12 – 20 Uhr „Sonderschön“– Ausstellung des Atelier Freistil mit Werken von Ümmü Burul und Peter Coleman.
ab 20 Uhr Comedy, Musik & Improtheater mit Charlotte & Ralf

Galerie Lehmann
Deichhausweg 11
Ausstellung: SEGEL
– Accrochage – Gemälde, Grafiken
u.a.: Michael Zabel, Brigg vor Blankenese.

Öffnungszeiten: 10.00 – 20.00 Uhr

Musikforum St. Trinitatis
Bremer Str. 9
Konzerte ab 12.30 Uhr mit Beiträgen der Harburger Kantorei, der Musikgemeinde Harburg und der St. Trinitatisgemeinde.
Die Cafeteria ist geöffnet.
12.30 Uhr Rainer Theodor Schmitz
(*1965): Glaubenszeichen – ein Oratorium. Gesprächskonzert mit dem Komponisten, Cantate und Concertino
Harburg und Schülerinnen und Schülern des FEG
13.30 Uhr Gesine Dreyer und Dorothee Fries: Lieder zur Harfe – Werke von Mozart, Mendelssohn, Haydn u.a.
14.30 Uhr Aufbruch nach 1945 – Das Neue Geistliche Lied. Interaktiver Vortrag mit Pröpstin Carolyn Decke und Kreiskantor Rainer Schmitz
15.30 Uhr Öffentliche Probe der Harburger Kantorei zum Brahms Requiem
16.30 Uhr Konzert-Einführung zu:
Brahms-Requiem und „Verbum Dei manet in Aeternum“, eine Auftragskomposition für die Harburger Kantorei von Elmar Lampson
18.00 Uhr Vernissage der Ausstellung „ACHTsamkeit“

Verein Alter Friedhof e.V.
Treffpunkt: Alter Friedhof, Eingang Bremer Str.
Führung über den Alten Friedhof
14 Uhr, Dauer ca. 1 Stunde
Sepulkrale Bildhauerkunst auf dem Alten Friedhof

Kunstprojekt Wir sind Harburg
Harburger Rathaus Foyer
Harburger Rathausplatz 1
Wir sind Harburg – Bürger malen ihre Stadt
Harburger Künstler, Anwohner und Zugezogene, insbesondere auch geflüchtete Künstler, malen ihre Stadt. Lieblingsplätze, Denkmale, besondere Orte und historische Plätze.
Projektleitung Ulrike Hinrichs.

Archäologisches Museum Hamburg
Museumsplatz 2
DUCKOMENTA-Rätsel
Im Entenmarsch durch die Ausstellung: Bei einer Rätsel-Rallye durch die Sonderausstellung „DUCKOMENTA – MomEnte der Weltgeschichte“ können
die Besucher knifflige Aufgaben lösen. Unter den richtigen Antworten werden Kataloge zur Ausstellung und lustige Quietsche-Enten verlost.

Archäologisches Museum Hamburg
Harburger Rathausplatz 5
DUCKOMENTA-Workshop
Von 14 – 16 Uhr findet zur Ausstellung „DUCKOMENTA – MomEnte der Weltgeschichte“ ein Workshop statt, bei dem sich Kinder in der Ausstellung inspirieren lassen und ein Enten-Selbstporträt gestalten können (Anmeldung: Tel.: 040/ 42871-2497). An der Button-Station können von 14–18 Uhr Schnabel-Abzeichen als Andenken gestaltet werden.

Harburger Theater
Museumsplatz 2
Bühnenführungen
Sie wollten schon immer einen Blick hinter die Kulissen des Harburger Theaters werfen? Wie geht es hinter der Bühne in der Garderobe und in der Maske zu? Und wie sieht es eigentlich aus, wenn man auf einer Bühne in den Zuschauersaal blickt? Bei uns dürfen Sie die Glocke läuten, den Vorhang kurbeln, Rolltore elektrisch schließen, in den Souffleusenkasten klettern.
14.00 – 18.00 Uhr

 


 

14. Harburger Kulturtag

FLYER ansehen

Am Sonnabend, dem 4. November 2017 präsentiert sich die Vielfalt der Harburger Kultureinrichtungen von 12 Uhr bis 20 Uhr mit einem extra auf diesen Tag zugeschnittenen Programm.

Der Kulturtags-Pin, der an diesem Tag zum Besuch aller Veranstaltungen berechtigt, ist für 3 Euro u.a. in den Ausstellungen erhältlich.

———