17. Juni kompakt | VOLKSAUFSTAND in der DDR 1953

Eine Ausstellung der Bundesstiftung Aufarbeitung im Harburger Rathaus vom 10. Juni bis 20. Juni 2024. Eintritt frei.

Ausstellung 17 Juni © Bundesstiftung Aufarbeitung 1000 - 17. Juni kompakt | VOLKSAUFSTAND in der DDR 1953
Das Titelfoto der Ausstellung stammt aus dem Archiv der sozialen Demokratie der Friedrich-EbertStiftung. Das Copyright liegt bei der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.

Der Volksaufstand in der DDR vom 17. Juni 1953 jährt sich 2023 zum 70. Mal. Die Ausstellung der Bundesstiftung Aufarbeitung fasst die Geschichte auf sechs Tafeln kompakt zusammen. Illustrationen, Infografiken, zeithistorische Fotos und leicht verständliche Texte zeichnen die Ereignisse um den 17. Juni nach.


Am 17. Juni 1953 gehen im Osten Deutschlands über eine Millionen Menschen auf die Straße. Aus einem sozialen Arbeiterprotest wird ein Volksaufstand, der die gesamte DDR erfasst. Einzig das Eingreifen sowjetischer Panzer sichert an diesem Tag die kommunistische Diktatur in der DDR. Ein erinnerungswürdiges Datum der deutschen Demokratiegeschichte. Es führt uns die Macht und Ohnmacht der Menschen vor Augen. Zugleich erinnert das Datum an die Bedeutung demokratischer Werte.

Der Volksaufstand in der DDR wird auf Ausstellungstafeln kompakt und leicht verständlich erklärt:

  • Volksaufstand – Was geschah am 17. Juni?
  • Ursachen – Wie kam es zum Volksaufstand in der DDR?
  • Niederschlagung – Welche Konsequenzen hatte der 17. Juni?
  • Aufstände im Kommunismus
  • Erinnerungskultur

Auf jeder Ausstellungstafel finden Sie einen kurzen Text von 800 Zeichen, jeweils ein bis zwei zeithistorische Fotos, Infografiken und Zeichnungen sowie audiovisuelles Begleitmaterial. Die Schau vermittelt Grundlagenwissen über den Volksaufstand und macht das Thema auch für junge Menschen zugänglich. Die kreative und barrierearme Aufbereitung bietet einem breiten Publikum die Möglichkeit zur Auseinandersetzung mit dem historischen Datum.


VIDEO | Was genau geschah am 17. Juni 1953? | DW Nachrichten


Mit dem Abspielen des Videos akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.

Harburger Rathaus

17. Juni kompakt.
DER VOLKSAUFSTAND in der DDR 1953

Die kostenlose Ausstellung kann zwischen Montag, 10. Juni bis 20. Juni 2024 grundsätzlich montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 14 Uhr im Harburger Rathaus besichtigt werden. Ein barrierefreier Zugang über den Rathaus-Innenhof ist per Fahrstuhl möglich.

Weitere Informationen, (Unterrichts-)Materialien sowie ein Begleitheft zur Ausstellung stehen unter www.bundesstiftung-aufarbeitung.de/de/vermitteln/ausstellungen/17-juni-kompakt zur Verfügung.


Artikel weiterempfehlen | SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps