MS ARTVILLE Open-Air-Galerie

MS ARTVILLE Open-Air-Galerie

Das MS-ARTVILLE-Gelände als Hamburgs 105. Stadtteil und urbaner Raum für Kunst und Diskurs. Neben den 104 regulären Stadtteilen gewinnt Hamburg also einen neuen Meta-Stadtteil, in dem durch Kunst zwanglos Fragen nach dem „wohin entwickelt sich unsere Gesellschaft“ gestellt werden können.


Die Open-Air-Galerie öffnet an drei Tagen der Woche ihre Pforten. Sie sind herzlich eingeladen: Zur Teilhabe und Teilnahme, zum da und dabei sein, zum inspiriert, provoziert und amüsiert werden. Gemeinsam, zwanglos und diskursfreudig – einfach offene Augen, Ohren und Köpfe mitbringen. Der Eintritt ist immer frei.

Aus der anfänglichen Idee eines neuen Musik- und Kunstfestivals für Hamburg im ersten Festivaljahr 2007, ist über die Jahre viel mehr geworden als einfach „nur ein weiteres Festival“. Als kollektives Gemeinschaftswerk von KünstlerInnen, BesucherInnen und FestivalmacherInnen ist auf dem Gelände im Hamburger Hafen ein eigener, kleiner (Meta-)Stadtteil erwachsen: Hamburgs 105. Stadtteil und urbaner Raum mit viel Platz für Kunst und Diskurs.

Über die letzten elf Jahre hat sich der neue Stadtteil kontinuierlich weiterentwickelt und stetig an Bedeutung gewonnen – in Wilhelmsburg, in Hamburg und auch über die Stadtgrenzen hinaus. Es ist an der Zeit, diesen neuen Teil der Stadt noch stärker zu öffnen. Diese Öffnung beinhaltet auch eine noch stärkere Verzahnung mit dem „Mutterstadtteil“ Wilhelmsburg.

Bereits seit über zehn Jahren ist das MS ARTVILLE Gelände eine Insel urbaner Künste und Kreativoase inmitten des Hamburger Hafens. Umgeben von Wasser und den kontinuierlich wachsenden Flächen der Hafen- und Logistikwirtschaft, hat sich auf dem Festivalgelände über den Zeitraum von mehr als einer Dekade ein kulturelles Biotop entwickelt. Eingebunden und fest verwoben mit den restlichen räumlichen, urbanen Strukturen der Stadt ist dieser Kulturfreiraum gleichzeitig losgelöst von den Praxiszwängen ebendieser Realstadt.

Sommer für Sommer bietet das MS ARTVILLE Gelände die räumliche Basis und den geistigen Nährboden für einen intensiven Dialog zwischen internationalen KünstlerInnen, ihren Werken und nicht zuletzt den BesucherInnen.


MS Artville 2019 Richtfest

SA 20. Juli ab 14 Uhr | Der Eintritt kostet 5 Euro

Heute fängt morgen an: Wir feiern die Zukunft und untersuchen die Gegenwart. Mit den Werken von über 20 Künstler*innen, zahlreichen musikalischen Acts und einem hochkarätig besetzten SYMPOSIUM beginnt morgen: beim RICHTFEST im Spannungsfeld von Disko und Diskurs.

KÜNSTLER*INNEN
AÏDA GÓMEZ ⦂ ANT__WORKS ⦂ ARKANE ⦂ BARBARA. ⦂ BONA_BERLIN ⦂ BORDALO II ⦂ BOSSO FATAKA ⦂ DAVE THE CHIMP ⦂ DZIA ⦂ JANA & JS ⦂ JONO WOTS ⦂ KITRA ⦂ KOLLEKTIV #000 ⦂ LEVALET ⦂ MARLENE HAUSEGGER ⦂ MENTALGASSI ⦂ NEAL ⦂ PARSE/ERROR ⦂ PEPE PEPS ⦂ SABOTAJE AL MONTAJE ⦂ SEILEISE ⦂ SIMON FREUND

MUSIKALISCHE BEGLEITUNG
Electric Indigo ⦂ Bassbotanik Showcase ⦂ Diskettenjost ⦂ Doe & Fils Rauscht ⦂ Günni Gatzen & Schense ⦂ Karhua ⦂ Klaus Störtebretter ⦂ Miezenwahnsinn ⦂ ShuShu & Amoré ⦂ Svn Stvr ⦂ Yeşim ⦂ Willing Witness ⦂ Xenaia ⦂ Tapeinvader ⦂ From Here To Funk ⦂ uvm.


PROGRAMM

The Art of Protest | Kunstgucken I 

Diese Woche fragen wir uns, wie beständig „morgen:“ und unsere Vision davon ist.

KUNSTSPAZIERGÄNGE | Eintritt frei

Stündlich könnt ihr euch über das Gelände begleiten lassen, um mehr zu den Arbeiten der Künstler*innen zu erfahren, Fragen zu stellen und Diskussionen zu starten.
Los geht’s an der Kunstzentrale.

SO, 21.07. || Film. Workshop. Musik | Eintritt frei

um 16 Uhr: Schauspielworkshop
ab 16 Uhr: Musik von 2Desolat
um 20 Uhr: Film „Blaues Licht“

DI, 23.07. || Performance. Vorlesung | Eintritt frei

von 16 bis 21 Uhr: Performance „Unity Switch“ von Alexander Schubert
um 18 & 20 Uhr: Performance „Unter Euch“ von der Glitch AG (ermöglicht durch die Claussen-Simon-Stiftung)
um 19 Uhr: „Wohnträume verwirklichen. Für wen und für welchen Preis?“ im Rahmen der Vorlesung für Alle

MI, 24.07. || Performance | Eintritt frei

von 16 bis 21 Uhr: Performance „Unity Switch“ von Alexander Schubert
um 18 & 20 Uhr: Performance „Unter Euch“ von der Glitch AG (ermöglicht durch die Claussen-Simon-Stiftung)


  • ab 28.07.: Kunstgucken II :: Kneipenquiz, besondere Führungen uvm. | Eintritt frei
  • ab 04.08.: Kunstgucken III :: Feminismus, Performances uvm. | Eintritt frei
  • am 10.08.: MS Artville 2019 Burgfest mit Kreativ- & Flohmarkt | Eintritt frei

VIDEO | MS Artville: Galerie unter freiem Himmel

Quelle: NDR


MS ARTVILLE 21. Juli bis 10. August 2019
msartville.de

Reiherstieg-Hauptdeich / Alte Schleuse
Hamburg / Wilhelmsburg
Dienstags, mittwochs, sonntags von 14 – 20 Uhr und zu den Veranstaltungen geöffnet.

———

SOCIAL MEDIA anonym durch Einsatz des c't-Projektes Shariff

Harburger Kultur | Artikel-Tipps