Harburger Theater 2018 / 2019

Die Spielzeit des Harburger Theaters auf einer Übersichtsseite. Die technisch moderne Privatbühne der Hansestadt bietet auch ein einladendes Foyer mit integrierter Helms-Lounge, in der Besucher vor und nach der Vorstellung in gemütlichem Ambiente Speisen und Getränke genießen können.

Spielzeit 2018 / 2019

Im September 2018 wird die neue Spielzeit eingeläutet!  Wir haben ein fantastisches Musical im Gepäck, ein kommunistisches Känguru dabei und neben tollen Komödien auch Weltliteratur! Tolle Stars wie Caroline Kiesewetter und Peter Bause sind auch von der Partie.

Für Kinder ab fünf Jahren zeigt das Harburger Theater in der Vorweihnachtszeit den Otfried Preußler Klassiker Das kleine Gespenst. Erstmalig konnten Besucherinnen und Besucher aus drei Vorschlägen ihre Lieblingsproduktion auswählen und somit aktiv an der Spielplangestaltung mitwirken. Kinder ab drei Jahren können die Geschichte Zum Glück gibt’s Freunde auf der Bühne bestaunen.

Das Harburger Comedyprogramm wartet mit großen Namen wie Jörg Jará, Rüdiger Hoffmann, der legendären Gayle Tufts und der Abschiedsshow von Henning Venske auf.

Den treuen Silvestergängern sei jetzt schon angeraten, sich David & Götz mit Träume. Leben. am 31. Dezember 2018 vorzumerken.


PROGRAMM

 

Foto: (C) G2 BARANIAK

Die Feuerzangenbowle

Nach dem Roman von Heinrich Spoerl

Termin / Tickets im VVK

Sa 15.12. 20:00

Aufführungsdauer: 2 Stunden 35 Minuten, inklusive Pause

“Das Schönste im Leben”, resümiert die Herrenrunde um den jungen Schriftsteller Dr. Pfeiffer, “war die Gymnasiastenzeit”. Doch Pfeiffer hatte Privatunterricht, war nie auf der Penne, kennt weder Pauker noch die Streiche, die man ihnen spielt, ist “überhaupt kein Mensch, sozusagen”.

Eine Schnapsidee: Die gute alte Zeit soll auferstehen und er das Versäumte nachholen.

Als “Pfeiffer mit drei f” wird er in der Oberprima von Babenberg “Schöler” von Professor Crey, lernt beim Bömmel, was es mit der “Dampfmaschin’” auf sich hat und ersinnt mit seinen pubertierenden Schulkameraden Unfug aller Art, um den Lehrkörper zu foppen. Doch bald hegt er auch ernstere Absichten, denn für die reizende Tochter des gestrengen Herrn Direktors entflammen in ihm recht erwachsene Gefühle…


David & Götz

Das neue Programm: Träume. Leben.

Termin / Tickets im VVK

Mo 31.12. 19:00

Das neue Programm von David & Götz ist eine Klavier-Show mit fetzigen Rock-, Pop- und Klassik-Hits, witzigen Moderationen und absurden Pointen, bei denen Michael Jackson und Elton John ungebremst auf Strauß und Beethoven prallen.

In der Show Träume. Leben. geht es um nichts Geringeres als das persönliche Lebensgefühl mit all seinen Höhen und Tiefen. Gepaart mit Musik als emotionaler Motor und Begleiter entsteht eine unterhaltsame Bühnenshow, bei der nahezu unspielbare Arrangements zu pianistischen Höhenflügen werden.

Es warten Hits wie New York New York, You’ve Got a Friend, Great Balls of Fire, Star Wars, Schicksalssymphonie und viele weitere auf Sie.


Der Spielplan der Saison 2019

Im Januar schlüpfen Caroline Kiesewetter und Tim Grobe in der rasanten Komödie Tour de Farce in insgesamt zehn Rollen und durchleben in einem Hotelzimmer alle Höhen und Tiefen des Lebens.

Einen Monat später kommt Aldous Huxleys Weltbestseller auf die Bühne. In Schöne neue Welt gibt es Wohlstand, Glück und Frieden. Der Preis dafür ist der völlige Verlust der Individualität. Kann dieses Konzept aufgehen? Auch 85 Jahre nach seinem Erscheinen sind die Themen dieses Romans überraschend und erschreckend aktuell.

Eine irre Flucht durch Schweden gibt es ab Ende Februar in Die Analphabetin, die rechnen konnte von Jonas Jonasson zu sehen : Mit viel Tempo und Humor wird die Geschichte der Südafrikanerin Nombeko erzählt, die eben sehr gut rechnen kann und daher zur unfreiwilligen Leiterin eines Atomwaffenstützpunktes wird. Als sie vor zwei Mossad Agenten fliehen muss, begegnet sie nicht nur ihrer großen Liebe, sondern auch dem schwedischen Ministerpräsidenten und dem König selbst…

Das Saisonende bildet das Ein-Personen-Stück Place of Birth – Bergen Belsen mit Peter Bause. Wer dachte, mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges sei der Nazi-Spuk in Deutschland vorbei gewesen, der irrte. Nach wahren Begebenheiten entstand die Geschichte von dem Wanderführer Jakob Weintraub, der als Sohn jüdischer Eltern nach dem Krieg im Lager Bergen-Belsen geboren wurde und ergreifend von seinen konfrontierenden Erinnerungen und der Scheinheiligkeit seiner Mitbürger erzählt.